Mit Müll zu mehr Energieeffizienz

Die WTSH ist der zentrale Dienstleister des Landes, wenn es um die Förderung von Innovationsprojekten geht. Hier stellen wir Ihnen die Projekte vor:

Projekttitel: Energieeffizienzmaßnahmen Müllheizkraftwerk (MHKW)

Förderprogramm: ITI Westküste

Fördersumme: 7,85 Millionen Euro

Wer wird gefördert? 

EEW Energy from Waste Stapelfeld GmbH

Das Ziel

Neubau eines modernen und hocheffizienten Müllheizkraftwerks (MHKW)

Der Nutzen - die Anwendung

Strom aus Abfall ist eine wichtige Ressource. Der Heizwert des Materials ist mit dem von Braunkohle vergleichbar und geradezu prädestiniert für die energetische Nutzung. Nun soll durch eine Kraft-Wasser-Wärme-Kopplungsanlage die Energieausbeute deutlich verbessert werden. Dazu sollen drei technische Komponenten entwickelt und eingesetzt werden: ein Wasser-Dampf-Kreislauf, eine Turbine und ein luftgekühlter Kondensator. 

Das Neue - die Innovation

Bei nahezu gleichbleibendem Brennstoffeinsatz soll das neue MHKW nicht nur die erzeugte Strommenge in Zukunft mehr als verdoppeln, sondern auch über 25 Prozent mehr Fernwärme erzeugen. Der Gesamtnutzungsgrad der Anlage erhöht sich damit auf bis zu 61 Prozent. Zum Vergleich: Laut einer Studie des Umweltbundsamts erreichen die in Deutschland betriebenen Müllverbrennungsanlagen einen durchschnittlichen Nutzungsgrad von lediglich 44,6 Prozent. Die im MHKW erzeugte Wärme wird in das Fernwärmenetz der HanseWerk Natur GmbH eingespeist und versorgt auf diesem Weg ortsansässige Unternehmen und über 90 Prozent der Privathaushalte in Stapelfeld. 

Der echte Norden und das Projekt

Das Förderprojekt ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass die Entwicklung innovativer Lösungen zur effizienten Energiegewinnung ist eine der großen Stärken von Schleswig-Holstein ist. Es trägt dazu bei, die Energieerzeugung vor Ort weiter zu modernisieren und nachhaltiger zu gestalten, um damit langfristig nicht nur die Versorgung der Privathaushalte, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im Land und stärkt damit die Position als attraktiver Wirtschaftsstandort.

EEW Energy from Waste Stapelfeld GmbH

  • Standort: Stapelfeld/Kreis Stormarn
  • Beschäftige: 1250 in 17 Anlagen in Deutschland und im Ausland 
  • Gründung: 1979
  • Branche: Erneuerbare Energien
  • Services: 
  • Mehr: https://www.eew-energyfromwaste.com

Das könnte Sie auch interessieren

Wie testen Medizintechnik Unternehmen ihre Entwicklungen in der robotergestützten Chirurgie? Am besten in LIRO, einem Forschungszentrum für roboterassistierte Chirurgie. Gefördert vom Land ...
Mit dem KI-basierten Fahrzeugschein-Scanner der Autosiastik Software GmbH aus Henstedt-Ulzburg kommt Bewegung in die analogen Prozesse rund um die Fahrzeugverwaltung. ...
Um die Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Wirtschaft und Wissenschaft voranzubringen, entsteht in Kiel der „Datencampus“. Ziel ist es, dass die Technologien und Erkenntnisse direkt in ...
Rendsburger Unternehmen kombiniert neueste Steuerungsstrategien mit last- und ertragsoptimierten Strukturen und Materialien, was die Erzeugung von Windenergie günstiger und wirtschaftlicher macht. ...
Mithilfe von KI-gestützter Analyse und Reha-Robotik will ein Lübecker Forschungsteam Menschen helfen, die nach einem Unfall, nach neurologischen Erkrankungen oder durch Long Covid Bewegungsprobleme ...
Der in Kremsdorf aus Windkraftanlagen produzierte Strom soll künftig für die Wasserstoffherstellung direkt vor Ort eingesetzt werden. Dazu gehört der Aufbau einer Elektrolyseanlage sowie der Bau ...
Das Leuchtturmprojekt "OP der Zukunft" verbindet Augmented Reality, Künstliche Intelligenz und robotergestützte Chirurgie miteinander - Zum Wohl der Patientinnen und Patienten. Gefördert aus ...

Unser Service

Innovationsberatung
Das Thema Innovationsberatung ist spannend für Sie? Das Team der Innovationsberatung hilft Ihnen gerne weiter.
Förderung
Sie sind auf der Suche nach Fördermöglichkeiten für Ihr Innovationsprojekt? Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Förderung Internationalisierung
Die Erschließung neuer Märkte im Ausland soll zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen in Schleswig-Holstein beitragen und die Wettbewerbsfähigkeit der KMU stärken. Es gibt Förderprogramme, die Unternehmen aus dem echten Norden bei ihren Auslandsaktivitäten unterstützen.
Nach oben scrollen