Frisches Design für Rotorblätter

Die WTSH ist der zentrale Dienstleister des Landes, wenn es um die Förderung von Innovationsprojekten geht. Hier stellen wir Ihnen die Projekte vor:

Projekttitel: Hocheffiziente Rotorblatt- und Triebstrangentwicklung Windenergieanlagen

Förderprogramm: Energiewende und von Umweltinnovationen - EUI

Fördersumme: 1.163.853 Euro

Wer wird gefördert?

Bewind GmbH, Rendsburg

Das Ziel

Bewind will mit diesem Projekt die Erzeugung von Windenergie günstiger und damit wirtschaftlicher machen. Das ehrgeizige Ziel lautet: eine Windenergieanlage (WEA) mit der geringsten Turmkopfmasse ihrer Anlagenklasse zu entwickeln. Als Turmkopfmasse wird das Gesamtgewicht von Rotorblättern und Maschinenhaus bezeichnet, das der Turm einer Windkraftanlage zu tragen hat. 

Der Nutzen - die Anwendung

Es soll eine an den Markt anpassbare WEA-Technologie entstehen, die zudem ein Einsparpotenzial von 20.000 Tonnen CO2 pro Jahr und Anlage aufweist.

Das Neue - die Innovation 

Bei der Innovation handelt es sich um die Entwicklung eines neuen Rotorblattdesigns sowie einer angepassten Betriebsführung. Die Rotorblätter sollen dabei später auf jeden Anwendungsfall hin optimiert werden können – und sollen somit besonders an die volatilen Anforderungen des Marktes anpassbar und wirtschaftlich gestaltet werden. 

Förderbescheidübergabe bei der Bewind GmbH in Rendsburg (von links nach rechts: Finja Herforth (Projektleiterin Bewind GmbH), Dr. Arne Schmidt (Geschäftsführer & Gründer Bewind GmbH), Alf Trede (Geschäftsführer & Gründer Bewind GmbH), Jan Philipp Alb
Förderbescheidübergabe an die Bewind GmbH: Finja Herforth, Dr. Arne Schmidt, Alf Trede (Bewind GmbH), Umweltminister Jan Philipp Albrecht.

Der echte Norden und das Projekt

Grüne, saubere Energie und Energieunabhängigkeit wird als Standortfaktor künftig immer wichtiger werden. Mit der wirtschaftlichen Erzeugung sauberer Windenergie wird der Anteil nachhaltiger Energieversorgung in Schleswig-Holstein deutlich erhöht. Das geförderte FuE Projekt trägt deutlich dazu bei, grüne Windenergie effektiv zu nutzen und eine schnellere Abkehr von der Nutzung fossiler Energieträger.

Bewind GmbH

  • Standort: Rendsburg
  • Beschäftigte: 26
  • Gründung: 2019
  • Branche: Erneuerbare Energien
  • Services: Konzipierung, Auslegung, Spezifizierung, Design von Windenergieanlagen mit anschließender Koordinierung der Produktion
  • Mehr Informationen: www.bewind.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem KI-basierten Fahrzeugschein-Scanner der Autosiastik Software GmbH aus Henstedt-Ulzburg kommt Bewegung in die analogen Prozesse rund um die Fahrzeugverwaltung. ...
Um die Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Wirtschaft und Wissenschaft voranzubringen, entsteht in Kiel der „Datencampus“. Ziel ist es, dass die Technologien und Erkenntnisse direkt in ...
Mithilfe von KI-gestützter Analyse und Reha-Robotik will ein Lübecker Forschungsteam Menschen helfen, die nach einem Unfall, nach neurologischen Erkrankungen oder durch Long Covid Bewegungsprobleme ...
Der in Kremsdorf aus Windkraftanlagen produzierte Strom soll künftig für die Wasserstoffherstellung direkt vor Ort eingesetzt werden. Dazu gehört der Aufbau einer Elektrolyseanlage sowie der Bau ...
Das Leuchtturmprojekt "OP der Zukunft" verbindet Augmented Reality, Künstliche Intelligenz und robotergestützte Chirurgie miteinander - Zum Wohl der Patientinnen und Patienten. Gefördert aus ...

Unser Service

Förderung
Sie sind auf der Suche nach Fördermöglichkeiten für Ihr Innovationsprojekt? Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Innovationsberatung
Das Thema Innovationsberatung ist spannend für Sie? Das Team der Innovationsberatung hilft Ihnen gerne weiter.
Nach oben scrollen