Neues Level in der Gesundheitsversorgung

Die WTSH ist der zentrale Dienstleister des Landes, wenn es um die Förderung von Innovationsprojekten geht. Hier stellen wir Ihnen die Projekte vor:

Projekttitel: Lübeck Innovation Hub Robotic Surgery (LIROS)

Förderprogramm: FIT - Förderung von anwendungsorientierter Forschung, Innovationen und Technologietransfer 

Fördersumme: 3.730.060,00 Euro  

Wer wird gefördert?

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. für ihre Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik  (IMTE)

Das Ziel

Aufbau eines Innovationslabors für Chirurgie-Robotik

Der Nutzen - die Anwendung

In dem neuen Labor soll es künftig zwei Chirurgie-Roboter-Systeme geben, mit denen Medizintechnik-Unternehmen ihre Innovationen in einem realitätsnahen Operationsumfeld testen und mithilfe künstlicher Intelligenz (KI) optimieren können. Mit LIROS entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck ein Forschungszentrum für roboterassistierte Chirurgie.

Das Neue - die Innovation

Im Bereich der roboterassistierten Operationstechniken herrscht großer Innovationsdruck, der im Rahmen von LIROS aufgenommen wird. Die Innovation besteht unter anderem darin, gemeinsam mit Unternehmen der Medizintechnik, erschwingliche Systeme für kleinere Kliniken zu entwickeln und einen Beitrag zur Kostensenkung von roboterassistierten Operationen zu leisten.  

Der Chef der Staatskanzlei, Minister Dirk Schrödter (Mitte), überreichte den Förderbescheid an die Professoren (v.l.) Buzug, Keck, Rostalski und Scholz.
Der Chef der Staatskanzlei, Minister Dirk Schrödter (Mitte), überreichte den Förderbescheid an die Professoren (v.l.) Buzug, Keck, Rostalski und Scholz.

Der echte Norden und das Projekt

Künstliche Intelligenz und Robotik nehmen in der Medizin einen immer höheren Stellenwert ein. LIROS trägt dazu bei, die ohnehin erstklassige Qualität der medizinischen Versorgung im Land auf ein noch höheres Level heben. Das Projekt trägt dazu bei, dass Entwicklungen auf diesem Gebiet aus Schleswig-Holstein zu einem weltweiten Exportschlager werden. 

Fraunhofer-Einrichtung für Individualisierte und Zellbasierte Medizintechnik IMTE 

  • Standort: Lübeck
  • Beschäftige: keine Angaben 
  • Gründung: 2020
  • Branche: Medizintechnik, Forschungszentrum
  • Services: Entwicklung von Medizinprodukten für Diagnose- und  Therapieanwendungen.
  • Mehr Informationen: https://www.imte.fraunhofer.de/

 

Unser Service

Förderung
Sie sind auf der Suche nach Fördermöglichkeiten für Ihr Innovationsprojekt? Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Innovationsberatung
Das Thema Innovationsberatung ist spannend für Sie? Das Team der Innovationsberatung hilft Ihnen gerne weiter.
KI-Transfer-Hub
Mit unserem starken Team aus Wissenschaft und Wirtschaft möchten wir Wege zur sinnvollen Anwendung der KI aufzeigen. Finden Sie heraus, was KI ausmacht und wie Sie das volle Potenzial von KI-Lösungen ausschöpfen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem KI-basierten Fahrzeugschein-Scanner der Autosiastik Software GmbH aus Henstedt-Ulzburg kommt Bewegung in die analogen Prozesse rund um die Fahrzeugverwaltung. ...
Um die Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Wirtschaft und Wissenschaft voranzubringen, entsteht in Kiel der „Datencampus“. Ziel ist es, dass die Technologien und Erkenntnisse direkt in ...
Rendsburger Unternehmen kombiniert neueste Steuerungsstrategien mit last- und ertragsoptimierten Strukturen und Materialien, was die Erzeugung von Windenergie günstiger und wirtschaftlicher macht. ...
Mithilfe von KI-gestützter Analyse und Reha-Robotik will ein Lübecker Forschungsteam Menschen helfen, die nach einem Unfall, nach neurologischen Erkrankungen oder durch Long Covid Bewegungsprobleme ...
Der in Kremsdorf aus Windkraftanlagen produzierte Strom soll künftig für die Wasserstoffherstellung direkt vor Ort eingesetzt werden. Dazu gehört der Aufbau einer Elektrolyseanlage sowie der Bau ...
Das Leuchtturmprojekt "OP der Zukunft" verbindet Augmented Reality, Künstliche Intelligenz und robotergestützte Chirurgie miteinander - Zum Wohl der Patientinnen und Patienten. Gefördert aus ...
Nach oben scrollen