Ressourceneffizienz

Verantwortung im Einsatz von Rohstoffen

Ressourceneffizienz ist ein Begriff aus der Mangelwirtschaft. Der sparsame Umgang mit natürlichen Rohstoffen und damit auch mit deren Erzeugnissen ist ein Gebot für alle Menschen, vor dem Hintergrund der stetig wachsenden Weltbevölkerung und deren weltweiten Wohlstandszielen. Für die Volkswirtschaften der Europäischen Union ist es eine wesentliche politische Zielsetzung, die sich in allen Förderprogrammen zu Energie und Materialwirtschaft wiederfindet. Diese betriebswirtschaftlichen Aspekte der Ressourceneffizienz wirken sich auf alle Kostenarten eines Unternehmens aus – auch bei Dienstleistungsunternehmen.
Die Bundesregierung hat mit dem Programm zur Ressourceneffizienz „ProgRess II“ ein umfangreiches Papier mit Handlungsanweisungen für alle Wirtschaftsbereiche formuliert, die in den nächsten Jahren umgesetzt werden sollen. Es beinhaltet Selbstverpflichtungen vom nationalen Ausmaß zu Energieeffizienz, über Elektromobilität bis hin zum Baugewerbe. Einhergehend zu Ressourcenschonung steht die Umwelt im Fokus der Handlungsfelder: Infolge eines verschwenderischen Umgangs mit Materialien und Rohstoffen werden diese in der Natur wiedergefunden mit den gravierenden Folgen wie z.B. Erderwärmung, Weltmeeresverschmutzung durch Kunststoffe, Bodenumwälzungen beim Abbau von Baustoffen sowie Vernichtung der Urwälder.

Das Land unterstützt die nationalen Ziele in der Umsetzung der Handlungsanweisungen mit Hilfe verschiedener Förderprojekte.

Ihr Ansprechpartner

Joachim Bergmann

Innovationsberater

Telefon: +49 431 66 66 6-8 32
Telefax: +49 431 66 66 6-7 30

Schwerpunkte
» Innovationsberatung
» Innovationsschwerpunkt Nanotechnologie
Ingo Buck

Innovationsberater

Telefon: +49 451 60 06-190
Telefax: +49 451 60 06 4-1 88

WTSH GmbH Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck

Schwerpunkt
» Innovationsberatung

Sie sind ein Unternehmen aus Schleswig-Holstein und möchten Ihre Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen nachhaltig und umweltschonend verbessern?

Wir unterstützen Sie bei:

  • Identifizierung innovativer Produkte und Dienstleistungen, neuer Geschäftsfelder oder Geschäftsmodelle
  • Entwicklung und Bewertung von Innovations-Projekten
  • Synergien erkennen und Kooperationen zwischen Unternehmen und/oder Hochschulen fördern
  • Netzwerk über die gesamte Wertschöpfungskette
  • Aufzeigen von Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten, sowie Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln

Sie haben ein innovatives Projekt und benötigen Fördergelder?

HIer geht es zu den Förderprogrammen