Orthodrone für hochgenaue Geodaten

Gründungsstipendium Schleswig-Holstein geht in die Luft

Aktuelle, hochaufgelöste, hochgenaue und dreidimensionale Geodaten werden zunehmend von Unternehmen aus verschiedenen Branchen nachgefragt. Aktuell verfügbare Daten sind jedoch oft zu gering aufgelöst, nicht tagesaktuell verfügbar oder in ihrer Erfassung schlichtweg unwirtschaftlich.

Mehr Informationen zu Orthodrone gibt er hier:

Website: www.orthodrone.de

Logo-orthodrone-1

Das Team Orthodrone rund um Juri Klusak, Julian Teege und Johann Wenzel erfasst Daten durch Befliegungen mit automatisierten Drohnen. Basierend auf innovativer Sensortechnologie, individueller Auswertung, wissenschaftlicher Methodik und Analytik stellt Orthodrone hochgenau georeferenzierte Flächendaten bereit. Die Ergebnisse sind mit räumlichen und zeitlichen Auflösungen im Zentimeter- und Stundenbereich ungleich genauer, flexibler einsetzbar und deutlich kosteneffizienter als derzeit verwendete Erhebungs- und Analysemethoden. Besonders wertvoll für Schleswig-Holstein ist die Nutzung der Daten für den Küstenschutz und die Agrarwirtschaft, wie z.B. im Bereich Präzisionslandwirtschaft.

Gründungsstipendium orthodrone

Die Köpfe hinter Orthodrone:

Juri Klusak schließt derzeit sein Geographiestudium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ab und hat sich auf Küstengeographie und UAV-Technologie spezialisiert.

Julian Teege und Johann Wenzel beenden gerade ihr Studium mit einer Masterarbeit zum Einsatz von UAV-Technologie im Agrarsektor.

Neben dem Gründungsstipendium wird das Trio auch von John Rapaglia, dem Gründer von John’s Burger GmbH und dem Zentrum für Entrepreneurship der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt.

Wer steckt hinter dem Gründungsstipendium?

Das Land Schleswig-Holstein hat gemeinsam mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH (MBG) bis Ende 2019 insgesamt eine Million Euro für das Gründungsstipendium bereitgestellt. Die Vergabe der Stipendien erfolgte nach einem Pitch der Teams  vor der Auswahl-Kommission bestehend aus Vertretern des Landes, der IB.SH, der MBG, der Hochschulen sowie Unternehmerinnen und Unternehmern.

Mehr Informationen zum Gründungsstipendium

Friederieke Nienaß

Projektmanagerin
StartUp - Förderung & Finanzierung

Telefon: +49 431 66 66 6-8 49
Telefax: +49 431 66 66 6-7 90

Schwerpunkt
» Gründungsstipendium

Weitere Fragen?

Hier gibt es mehr Informationen zu unseren Services für Gründer und StartUps

>>StartUp-Beratung