Individuelle Förderung für den Nachwuchssport

Das Gründungsstipendium goes Leistungssport

Mit Sport kennt sich Mandy Karstens aus. Als angehende Sportpsychologin, ehemalige Leistungssportlerin und Betreuerin des Olympiakaders im 49er Segeln, weiß sie auch, wie schwer es gerade für Nachwuchsportler im Leistungssport oder auch ambitionierte Hobbysportler ist individuelle, sportart- und disziplinspezifische Traningspläne zu erhalten.

„Wir starten gerade mit den Pilotkunden und damit natürlich auch den Pilotsportarten: Segeln gemeinsam mit dem Deutschen Segler-Verband und Handball mit dem THW Kiel. Die nächsten Sportarten sind dann Triathlon und Fußball. Wir freuen uns, mit dem Gründungsstipendium jetzt voll durchstarten zu können.“

Mandy Karstens, Podium

Diese Problematik kennt auch Tim Staubert. Und er hatte die Idee, das Athletik- und Mentaltraining über eine App zu steuern. Als er beim gemeinsamen Training im FiZ Mandy darauf ansprach, war diese gleich Feuer und Flamme.

Der Dritte im Team ist Paul Diring. Auch ihn überzeugten Tim und Mandy gleich von der App. Und der Absolvent der Wirtschaftsinformatik übernimmt als Spezialist die Programmierung, bzw. den Datenbankaufbau. Denn diese ist die Basis für “Podium”. Podium ist eine App, die das individualisierte Athletik- und Mentaltraining übernimmt, fortlaufend anpasst und damit die Trainer entlastet.

Die Köpfe hinter Podium:

Mandy Karstens ist gelernte Tierarzthelferin und studiert in Kiel gerade Psychologie mit dem Schwerpunkt Sportpsychologie. In der Vergangenheit hat sie außerdem den Olympiakader 49er Segeln betreut. Dadurch und durch ihre eigenen Ambitionen im Leistungssport (Leichtathletik und Vielseitigkeitsreiten) weiß sie genau, was dem Nachwuchssport im Training fehlt und wie Sportler mental unterstützt werden können.

Tim Staubert studiert Physik des Erdsystems und ist im Team für die Athletikpläne zuständig. Als Fitnesstrainer im FiZ Kiel und als erfolgreicher Leichtathlet weiß er, wie wichtig das individuelle Athletiktraining für die Sportler ist.

Paul Diring hat seinen Master in Wirtschaftsinformatik gemacht und übernimmt als Experte für Datenmanagement im Team die technische Komponente. Sein Sportlerherz schlägt darüberhinaus für Volleyball.

Das Gründungsstipendium könnte auch etwas für Dich sein?

Finde Deinen individuellen Ansprechpartner!

Wer steckt hinter dem Gründungsstipendium?

Das Land Schleswig-Holstein hat gemeinsam mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH (MBG) bis Ende 2021 insgesamt 900.000 Euro für das Gründungsstipendium bereitgestellt. Die Vergabe der Stipendien erfolgte nach einem Pitch der Teams vor der Auswahl-Kommission bestehend aus Vertretern des Landes, der IB.SH, der MBG, der Hochschulen sowie Unternehmerinnen und Unternehmern.

Mehr Informationen zum Gründungsstipendium

Friederieke Nienaß

Projektmanagerin
StartUp - Förderung & Finanzierung

Telefon: +49 431 66 66 6-8 49
Telefax: +49 431 66 66 6-7 90

Schwerpunkt
» Gründungsstipendium

Weitere Fragen?

Hier gibt es mehr Informationen zu unseren Services für Gründer und StartUps

>>StartUp-Beratung