Außenwirtschaft

Aus China in den echten Norden

Neuer Mitarbeiter aus dem SHBC erkundet Schleswig-Holstein

Hong Wang ist Büroleiter des Schleswig-Holstein Business Centers (SHBC) in Hangzhou/China. Die SHBCs sind Büros der WTSH im Ausland, die Unternehmen helfen, ihre Geschäftsaktivitäten im Zielland aufzubauen oder bestehende Beziehungen in der Region auszubauen. Vom 06. – 10. Mai 2019 war Hong Wang mit seinem neuen Mitarbeiter Ke Ma zu Besuch im echten Norden.

Die Region Zheijang ist ein Hotspot für Digitalisierung und E-Commerce. Neben dem StartUp Zentrum Dreamtown ist die Region für High-Tech Unternehmen wie Alibaba bekannt. Den Besuch in Kiel nutzten die beiden Mitarbeiter aus China daher auch, um sich über den Status Quo in der Digitalisierung im echten Norden und die StartUp Szene zu informieren. Außerdem konnten die Beziehungen zu den Unternehmen, die die Services des SHBC China bereits nutzen, in persönlichen Gesprächen vertieft werden. In den Gesprächen wurde die aktuelle Situation analysiert und die weitere Vorgehensweise für jedes Unternehmen individuell besprochen.

Aber der Weg nach China ist keine Einbahnstraße. Hong Wang und Ke Ma bereisten Schleswig-Holstein vor allem, um den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein kennen zu lernen. Was bietet der echte Norden chinesischen Unternehmen, wie sind die Bedingungen vor Ort und welche Regionen sind für welche Branchen besonders interessant? Dafür besuchten sie gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der jeweiligen regionalen Wirtschaftsförderungen die Standorte Kiel, Lübeck, Neumünster und Brunsbüttel, sowie dort ansässige Unternehmen. Die recht unterschiedlichen Standorte konnten dabei ihre Schwerpunkte wie digitale Wirtschaft, Ernährungswirtschaft und Life Science, Logistik, sowie die chemische Industrie und die Erneuerbaren Energien in Szene setzen.

Ansiedlungsberater Kristian Hamel war sehr zufrieden mit dem Besuch: „Es ist immer wieder interessant, das eigene Land durch die Brille ausländischer Geschäftsleute zu sehen. So kann man an den Rahmenbedingungen im Land arbeiten, um bessere Anreize zu bieten und damit die Ansiedlung chinesischer Unternehmen am Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein weiterhin zu fördern.“

Kontakt

Christian Decker

Außenwirtschaftsberater
Schwerpunkt Brasilien / China / Indien

Telefon: +49 431 66 66 6-8 37
Telefax: +49 431 66 66 6-7 60
E-Mail: decker@wtsh.de

Potenzial für Unternehmen aus Schleswig-Holstein

Um sich im globalen Wettbewerb zu behaupten, sind Entwicklung und Ausbau einer gut funktionierenden Auslandsstruktur unverzichtbar.

Das Team der Außenwirtschaftsberatung lotet gemeinsam mit Ihnen Chancen und Risiken einer Internationalisierung aus – von einer umfassenden Erstberatung bis zur Gründung einer eigenen Niederlassung im Zielland.

Weitere Informationen finden Sie hier.