Unternehmen der ersten Stunde

Sicher unterwegs mit dem Global Player aus Tönning

Jeder, der sich im Straßenverkehr bewegt, begegnet unwillkürlich den Produkten der Adolf Nissen GmbH – Warntafeln, Blinkpfeile, Leitbaken, Kegel, Absicherungen, Lichtanlagen, Leuchten, Absperrungen und Signale. Das liegt daran, dass Nissen auf seinem Gebiet längst europäischer Marktführer ist. Wo auch immer Straßen repariert, saniert oder erweitert werden, wo der Verkehr an Gefahrenstellen um- und an Engpässen durchgeleitet wird, sorgt das Tönninger Unternehmen dafür, dass alles reibungslos läuft.

Hier in Schleswig-Holstein werden nicht nur “einfache” Absicherungen für Straßenbaustellen wie z.B. Warnleuchten und Baken entwickelt und produziert, sondern auch mobile, computergesteuerte LED-Verkehrslenkungssysteme – sowohl Hardware als auch Software.

Starthilfe von der WTSH

Das alles begann schon vor vielen Jahren. In 2004 wurde ein Projekt gefördert mit dem Ziel ein Baukastensystem zu entwickeln, bestehend aus Signalisierungskomponenten und mobilen Sensoren. Diese Komponenten wurden mittels einer neuen Kommunikationsebene zu einem komplexen, mobilen Verkehrsleit- und Informationssystem verknüpft. Damit war Nissen ein Kunde der ersten Stunde der 2004 neu geschaffenen WTSH – ein Zusammenschluss von WSH und ttz.

“Wir sind der Region und dem Standort immer treu geblieben. Das liegt nicht nur an der Unterstützung durch Einrichtungen wie der WTSH, sondern auch an der Lebensqualität hier im echten Norden.”

Dieter Wade, Adolf Nissen Elektrobau GmbH + Co. KG

Und da bekanntlich alles im Wandel ist, entwickelt Nissen bereits fleißig weiter. Ab 2014, also 10 Jahre nach Erhalt der ersten Förderung, kann ein weiteres Projekt mit Unterstützung der WTSH durch das Förderprogramm für betriebliche Forschung, Entwicklung und Innovation – BFEI – gefördert werden.

Interesse an Ihrer eigenen Erfolgsgeschichte? Informationen gibt es hier:

Kostenfreie Förderberatung

Die WTSH ist zentraler Dienstleister des Landes für die Förderung in den Bereichen Innovation – Stärkung der regionalen Innovationspotenziale und erneuerbare Energien – Bestrebungen zur Verringerung der CO2-Emmissionen im Rahmen des Landesprogramm Wirtschaft.

Ihr Ansprechpartner:

Ronny Marquardt

Telefon: +49 431 66 66 6-8 42
Telefax: +49 431 66 66 6-7 40
E-Mail: marquardt@wtsh.de