Rund um die Partnerschaft

Sie haben Interesse an einer Partnerschaft im Partnerprogramm „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“? Nachfolgend finden Sie alle weiteren Informationen.

Wer kann Partner werden?

Für eine Partnerschaft können sich grundsätzlich alle Unternehmen und Institutionen mit Betriebsstätte oder Sitz in Schleswig-Holstein bewerben, sofern

  • sie versichern, gesetzliche Bestimmungen, regulatorische Standards sowie weitere, auch vom Unternehmen selbst gesetzte Standards und Anforderungen einzuhalten,
  • keine objektiven Anhaltspunkte gegen die Einhaltung von Compliance-Anforderungen sprechen und
  • sie nicht in das Register zum Schutz fairen Wettbewerbs eingetragen sind.

Die Partner versichern die Einhaltung zuvor genannter Anforderungen bei Ihrem Beitritt und sichern dies auch für die Zukunft zu.

Titelbild Partnerprogramm

Sie haben weitere Fragen zum Partnerprogramm? Kein Problem. Senden Sie uns einfach eine Mail an: partnerprogramm@wtsh.de oder bestellen Sie unseren kostenlosen Informationsflyer in unserem Bestellshop.

Gibt es verschiedene Partnerschaften?

Im Rahmen des Partnerprogramms gibt es drei Partnerschaftsvarianten:

  • Partnerunternehmen
  • Partnerinstitution
  • Premiumpartner

Die Partnerschaften unterscheiden sich innerhalb der Beitragsgebühr und den Leistungen. Für Startups ist die Partnerschaft im ersten Jahr kostenlos.

Für detaillierte Informationen zur Ihrer gewünschten Partnerschaft wählen Sie bitte nachfolgend zunächst aus, um welche Partnerschaft es sich bei Ihnen handelt.

Rahmenbedingungen des Partnerprogramms

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Aufnahme in das Partnerprogramm. Unternehmen und Institutionen können sich für eine Partnerschaft bewerben, wenn die o.g. Kriterien für eine allgemeine Partnerschaft bzw. für eine Premiumpartnerschaft erfüllt sind. Die WTSH entscheidet über die Aufnahme in das Partnerprogramm, insbesondere aber nicht ausschließlich auf Basis der Relevanz des Bewerbers für die Zielsetzung des Partnerprogramms. Die WTSH behält sich vor, Bewerber abzulehnen oder die Partnerschaft vorzeitig zu kündigen. Bei Kündigung der Partnerschaft erlöschen alle Leistungsansprüche, insbesondere die Rechte zur Nutzung der Dachmarkenlogos und des Dachmarken-Claims.