Aktueller denn je: Digitalisierung richtig angehen!

WTSH - Live Webinar zu Chancen, Best Practices, Fördermöglichkeiten bei Digitalisierungsprojekten

Kiel, 15. April 2020. Die Corona Krise zeigt: Die Digitalisierung in mittelständischen Unternehmen ist aktueller denn je. Viele Unternehmen machen derzeit unter Hochdruck digitale Erfahrungen. Innerhalb kürzester Zeit und mit großen Einschränkungen müssen Prozesse und Arbeitsabläufe digitalisiert werden. Eine große Herausforderung. Umso wichtiger ist es, Digitalisierungsprojekte jetzt voranzubringen oder zu starten, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Aktuell dazu bietet die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) am 06. Mai 2020 von 14.00 bis 17.00 Uhr ein Live-Webinar „Digitalisierung richtig angehen: Chancen, Best Practices, Fördermöglichkeiten“ an.

Digitalisierungsprojekte richtig angehen – aber wie? Das ist die Kernfrage, die im Rahmen des Webinars beantwortet wird. „Viele Unternehmer fragen sich zum Beispiel“, so WTSH-Innovationsberater Felix Gebauer, „welcher Zeitpunkt der Richtige ist, um Digitalisierungsprojekte zu starten oder sogar eine gesamte Digitalisierungsstrategie im Unternehmen umzusetzen. Die Antwort ist: Jetzt“, so der Organisator des Webinars. Unruhige Zeiten und Märkte seien nach seiner Auffassung Weckruf genug, die digitalen Hausaufgaben im eigenen Unternehmen in Angriff zu nehmen. Im Rahmen des Webinars informieren schleswig-holsteinische Unternehmerinnen und Unternehmer über ihre Digitalisierungsprojekte. So schildert Dr. Glenny Holdhof von der EDUR-Pumpenfabrik GmbH &Co KG aus Kiel Erfahrungen aus der Umsetzung des Projekts „EDUR 4.0 - der Weg zur digitalen Fabrik“. Roman Karstens von der proDERM, Institut für Angewandte Dermatologische Forschung GmbH in Schenefeld berichtet darüber, wie eine digitale Strategie umgesetzt wurde, um neue Zielgruppen zu erreichen und Kunden besser binden zu können. „Wichtig ist, dass nicht nur über die Erfolge berichtet wird, sondern auch über die Fallstricke, die ein Digitalisierungsprozess mit sich bringen kann“, so Organisator Gebauer. Denn die Digitalisierung sei so individuell, wie jedes Unternehmen selbst. Es gäbe unzählig viele Möglichkeiten der Digitalisierung in einem Unternehmen. Ziel des Webinars ist es, anhand der Best Practices möglichst viele individuelle Fragen der Teilnehmer zu klären und Handlungsempfehlungen zu geben. Im zweiten Teil des Webinars geht es um Teil geht es um Fördermöglichkeiten für Digitalisierungsprojekte. So wird zum Beispiel die Förderprogramme des Bundeswirtschaftsministeriums „Digital jetzt“ und „go-digital“ vorgestellt. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer eine Übersicht der Innovations- und Technologieförderung in Schleswig-Holstein. Ziel des Webinars ist es, mögliche, individuelle Finanzierungsmöglichkeiten zu eruieren. Darüber hinaus gibt es Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel der WTSH- Innovationsberatung und das Angebot des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kiel.

Im dritten Teil des Webinars sollen relevante Themen wie Fachkräfte gewinnen, IT Security und Digitales Ideenmanagement an virtuellen Thementischen vertieft werden.  „Es wird ausreichend Gelegenheit geben, mit den Referenten zu sprechen, Fragen zu stellen und sich untereinander auszutauschen – der Austausch erfolgt komplett online. Lassen Sie uns jetzt gemeinsam Ihre Digitalisierungsprojekte in Angriff nehmen“, so Felix Gebauer

Anmeldung unter: https://wtsh.de/service/termine/detail/?eventId=1154

Verantwortlich für diesen Pressetext:
Ute Leinigen | WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH | Lorentzendamm  24, 24103 Kiel | Telefon 0431 66666 820 | Telefax 0431 66 66 6 720 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

Downloads