Schleswig-Holstein zeigt Flagge auf der CeBIT

Auf der weltweit wichtigsten IT-Messe CeBIT präsentiert sich „Der echte Norden“ mit einem Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand.

Logoleiste_ceBIT_PM
KIEL. 5. März 2015
Auf der weltweit wichtigsten IT-Messe CeBIT wird „Der echte Norden“ dieses Jahr erstmals nach sieben Jahren Abwesenheit wieder dabei sein. In Halle 6 präsentieren auf dem Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand 16 Unternehmen, Institutionen und Verbände ihre Produkte und Dienstleistungen aus dem IT-Bereich. Minister Meyer und Staatssekretär Nägele aus dem Wirtschaftsministerium begrüßen zu zwei Stand-Events. Organisiert wird der Messeauftritt von der WTSH GmbH in Zusammenarbeit mit dem DiWiSH Clustermanagement. Präsentiert werden nicht nur einzelne Unternehmen, sondern auch die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Wirtschaftsförderung. Auf dem Gemeinschaftsstand erlebt der Besucher was typisch norddeutsche Zusammenarbeit ist: pragmatisch, lösungs- und kundenorientiert. Präsentiert werden aus der breit gefächerten IT-Landschaft Schleswig-Holsteins Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen „Kommunikation und Dienste“, „Soft-und Hardware“ und „Wissenstransfer und Netzwerke“. Dabei ist das DiWiSH Clustermanagement mit einem eigenen Auftritt vertreten und präsentiert auch den Kompetenzverbund Software Systems Engineering. Mit ADDIX, FLS, BKZSH, KiWi, 8ack und sof-IT bilden DiWiSH-Mitgliedsunternehmen auf dem Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand die Mehrheit. Seit 2008 ist Schleswig-Holstein das erste Mal wieder mit einem CeBIT-Messestand vertreten. In den vergangenen Jahren waren nicht genug Unternehmen interessiert, um einen Gemeinschaftsstand zu füllen. Gerade kleineren und jungen Unternehmen fiel es schwer, die erforderlichen Kostenbeiträge aufzubringen. Umso mehr betont Sören Mohr, Vorstandsvorsitzender des DiWiSH e.V., die Wichtigkeit der Präsenz schleswig-holsteinischer Unternehmen auf der CeBIT: „Die schleswig-holsteinische IT- und Medienwirtschaft hat sich in den letzten Jahren enorm gesteigert. Einige Unternehmen nutzen daher die Chance, die Leistungsfähigkeit und Innovativität der schleswig-holsteinischen IT- und Medienwirtschaft gemeinsam auf der weltweit wichtigsten Messe der digitalen Wirtschaft zu präsentieren.“  

Standevents mit Vertretern des Wirtschaftsministeriums

Der Gemeinschaftsstand bekommt an zwei Tagen hochrangigen Besuch aus der Landespolitik. Am Montag, den 16.03., lädt Wirtschaftsminister Reinhard Meyer zum „Klönschnack“ mit norddeutschen Spezialitäten ein. Am Donnerstag, den 19.03., wird Staatssekretär Dr. Frank Nägele beim Startup-Talk für Gespräche und einen Austausch mit schleswig-holsteinischen Jungunternehmern zur Verfügung stehen.

Aussteller aus drei Bereichen

Im Bereich „Kommunikation und Dienste“ stellen folgende Kieler Unternehmen aus:
  • ascendit, eine auf Microsoft Dynamics CRM, SharePoint und Office 365 spezialisierte Beratungsfirma
  • ahoyrtc GmbH steht für innovative Video und Chatlösungen auf Basis von WebRTC. Mit dem ahoy! Communicator wird eine sichere und unmittelbare Kommunikation per Chat, Video oder Sprache direkt im Browser aufgebaut.
  • ADDIX Software GmbH, ein Softwareentwicklungsunternehmen, das auf die Herstellung von Kommunikationslösungen spezialisiert ist. Die Vision ist es professionelle Sprachlösungen für Unternehmen zu produzieren, die Anwender ohne Vorkenntnisse bedienen und einrichten können.
Über „Soft- und Hardware“ informieren folgende Unternehmen und Institutionen:
  • KoSSE, der Kompetenzverbund Software Systems Engineering, bündelt die Kompetenzen der Informatik-Fachbereiche an den Universitäten in Kiel und Lübeck mit IT-Unternehmen in Schleswig-Holstein. In gemeinsamen Projekten werden effiziente Werkzeuge und modellbasierte Verfahren für die automatisierte Softwarekonstruktion und -modernisierung entwickelt.
  • FLS trägt seit über 20 Jahren mit ihren Lösungen zur Optimierung sämtlicher Außendienst- und Serviceprozesse in Unternehmen bei, von der Termin- und Tourenplanung über die workflow-basierte Aufgabensteuerung bis hin zur mobilen Lösung.
  • Longshine bietet Hard- und Software im Bereich Kassensysteme und Netzwerktechnik an und hat weltweit Kunden
  • 8ack GmbH, gegründet 2014, ist spezialisiert auf Sicherheitsdienstleistungen für Online-Rechenzentren und Betreiber von Webapplikationen. Angreiferinformationen werden gesammelt und ausgewertet mit denen gehackte Server und Webapplikationen identifiziert und die Betreiber der Netze und Anwendungen darüber informieren werden können.
„Wissenstransfer und Netzwerke“ bedienen folgende Firmen u Verbände:
  • DiWiSH ist das unabhängige Netzwerk für die IT- und Medienbranche in Schleswig-Holstein. Unternehmer, Wissenschaftler und Privatpersonen nutzen als Mitglieder die Community, um Kontakte zu knüpfen, Fachwissen auszutauschen sowie die IT- und Medienbranche im Land aktiv mitzugestalten.
  • BKZSH: Das Breitband-Kompetenzzentrum Schleswig-Holstein berät, begleitet und unterstützt die öffentlichen und privaten Akteure beim flächendeckenden Glasfaserausbau in Schleswig-Holstein.
  • Der Wissenschaftspark Kiel steht für die inhaltliche und räumliche Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Er ist damit ein attraktiver Platz für die Zukunftsbranchen in der Region, an dem sich aktuell schon rund 100 Firmen mit über 1.600 Mitarbeitern angesiedelt haben.
  • Einer der Akteure ist die KiWi, Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH. Aus Sicht der KiWi ist die Digitale Wirtschaft eine bedeutende Zukunftsbranche für die Landeshauptstadt. Gemeinsam mit dem Wissenschaftspark Kiel engagiert sie sich auf dem Gemeinschaftsstand und präsentiert den Standort mit seinen Stärken. Durch die Innovationskraft, branchenübergreifenden Netzwerken und gut ausgebildeten Fachkräften durch die drei Hochschulen, gibt es in Kiel bereits zahlreiche Unternehmen, die national wie international in der Branche Digitale Wirtschaft führend sind.
Als Logopartner sind drei weitere Unternehmen aus dem Land auf dem Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand vertreten.
  • Das Team der Business IT Nord GmbH bietet sämtliche relevante IT-Dienstleistungen aus einer Hand: sie beraten, erstellen Konzepte, realisieren, schulen und übernehmen die Nachbetreuung der Kundenprojekte - vor allem im Bereich Server-Betriebssysteme und Lizenzen, Server-, Desktop- und Anwendungsvirtualisierung, Netzwerk sowie IT-Sicherheit.
  • IN-LINE Software hat ein konsequent auf kaufmännische EDV-Lösungen ausgerichtetes Software-Angebot – in der Entwicklung, der Beratung und dem technischen Kundendienst.
  • sof-IT trainiert Softwareentwickler, Supporter, Teamleiter und Geschäftsführer in Soft Skills unabhängig davon, ob der Betrieb mit agilen Methoden arbeitet oder die klassischen Strukturen lebt. sof-IT bietet freie Seminare, maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen mit Nachbetreuung, Team- oder Projektmonitoring und individuelles Coaching.
 

Die CeBIT

Die CeBIT in Hannover ist alljährlich die weltweit wichtigste Veranstaltung der digitalen Wirtschaft. Im Rahmen einer einzigartigen Verzahnung von Messe und Kongress präsentieren die beteiligten Weltkonzerne, Mittelständler und Start-ups die relevanten Themen der IT-Wirtschaft und Digitalisierung, wie etwa Big Data and Analytics, Cloud-Anwendungen, Mobile, Social Business, IT-Sicherheit oder Internet of Things. Auf den parallelen Global Conferences werden alle wichtigen Trends der Business-IT diskutiert; Highlights der Konferenz sind die u.a. die Vorträge von Better Place-Gründer Shai Agassi und des Wirtschaftswissenschaftlers Jeremy Rifkin.  

Das Cluster Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein

Das Cluster DiWiSH bildet die IT- und Medienbranche in Schleswig-Holstein ab. Ziel und Aufgabe des Clustermanagements ist die Vernetzung der Branche, der Know-how-Transfer und damit einhergehend die Förderung von Innovationen. Fünf Unternehmen gründeten im Jahr 2006 das Cluster DiWiSH. Heute ist es das größte regionale Netzwerk der IT- und Medienbranche in Schleswig-Holstein. Softwareentwicklungsfirmen, Hardwarespezialisten, Telekommunikationsunternehmen, Internet- und Mediaagenturen sowie einschlägige Forschungsinstitute engagieren sich im Cluster. In den nächsten Jahren will das Cluster weiter wachsen.  

Die WTSH GmbH

Die WTSH ist die zentrale Wirtschaftsfördereinrichtung in Schleswig-Holstein. Sie berät bei der Wahl des richtigen Standortes, hilft bei der Darstellung der Finanzierung und begleitet Unternehmensansiedlungen. Technologieprojekte, Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sowie die Umsetzung von Innovationen durch qualifizierte Innovationsberatung und Schutzrechtsinformation werden durch die WTSH unterstützt. Ebenso hilft die WTSH bei der Erschließung ausländischer Märkte durch Außenwirtschaftsförderung, Organisation von weltweiten Messebeteiligungen und Firmengemeinschaftsbüros in ausgewählten Wachstumsregionen. Die WTSH ist zudem Projektträger für verschiedene Clustermanagements wie DiWiSH – Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein oder das Maritime Cluster Norddeutschland. Weitere Informationen finden Sie unter www.cebit-und-der-echte-norden.de, www.diwish.de und www.wtsh.de.  
  Christine Kruse | WTSH Messeteam | Telefon: 0431 / 66 66 6-825 | E-Mail: kruse@wtsh.de Tim Schlotfeldt| DiWiSH Clustermanagement | Telefon: 0431 / 66 66 6-859 | E-Mail: schlotfeldt@diwish.de  

Downloads