Premiere: Der digitale echte Norden auf der hub.berlin 2019

WTSH erstmals mit Gemeinschaftsstand auf internationaler Digitalmesse

Kiel, 08. April 2019. Welche Auswirkungen haben digitale Technologien auf unser Leben? Wie verändert Künstliche Intelligenz unsere Unternehmen? Welche neuen Geschäftsmodelle sind durch die Digitalisierung möglich? Und wie lässt sich das Internet der Dinge in der Industrie einsetzen? Antworten auf diese Fragen gibt es vom 10. und 11. April 2019 auf Europas Festival für digitale Macher und Vordenker, der hub.berlin 2019. Auch die digitalen Macher und Vordenker aus dem echten Norden sind erstmals gemeinsam vertreten: Am Schleswig-Holstein-Gemeinschaftstand stellen insgesamt sechs Unternehmen und Institutionen innovative Produkte, Anwendungen und Konzepte rund um die Digitalisierung in sämtlichen Wirtschaftsbranchen vor. Organisiert wird der gemeinsame Auftritt von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH).

“Die hub.berlin ist viel mehr ein interaktives Business-Festival als eine klassische Messe“, so WTSH-Teamleiterin Messeberatung und -organisation. „Unsere Standpartner werden somit Teil einer innovativen Community, die hier in neuen Formaten die Technologien der Zukunft bereits heute schon erleben können. Wir versprechen uns für unsere Partner viele Impulse und jede Menge Netzwerken“, so Bonhoff weiter.

Ein Highlight des Gemeinschaftsstandes ist CLAP.SOLAR, ein vom Kieler Designerduo INNOPILOT entworfener Solarstrandkorb zum Arbeiten und Entspannen am Meer. Das Produkt wird in Meldorf in Schleswig-Holstein von der Stiftung Mensch hergestellt.
CLAP.SOLAR verfügt über zwei Arbeitsplätze mit verstellbarer Sitzgelegenheit und schwenkbarem Arbeitstisch, ist mit Solarzellen, Steckdosen und Beleuchtung ausgestattet und kann während einer erfrischenden Arbeitspause im Wasser sicher verschlossen werden. „Leben und arbeiten am Meer liegt voll im Trend“, sagt Thomas Malessa, Projektleiter im Clustermanagement der Digitalen Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH). „Deshalb präsentiert sich die digitale Wirtschaft Schleswig-Holsteins auf der hub-berlin auch unter dem Motto #digitalinnature. Home Office war gestern. Wir sind digital am Strand.“

Partner am Schleswig-Holstein-Stand sind unter anderem die AhoyRTC GmbH und die wobe-systems GmbH aus Kiel sowie die WMD Group GmbH mit Sitz in Ahrensburg. AhoyRTC bietet Lösungen und Services rund um sichere, mobile und adaptierbare Video- und Telefonkommunikation für Unternehmen in Echtzeit. WMD ist ein weltweit agierender Spezialist für die Automatisierung digitaler Geschäftsprozesse mit Niederlassungen in Europa, Asien und der USA. wobe-systems entwickelt unter anderem individuelle Softwarelösungen für industrielle Automatisierung, Systemintegration und digitales Qualitätsmanagement.

Aus dem Bereich der Wirtschaftsförderung sind neben der WTSH auch die Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH) und die KiWi Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH am Stand vertreten. „Wir freuen uns auf eine tolle Mischung aus Digi-talexpert*innen und Changemakern, die wir mit unserem einzigartigen Format begeistern möchten“, so Kathrin Reinicke von der Kieler Wirtschaftsförderung. Die DiWiSH unterstützt, fördert und stärkt die IT-, Medien und Designwirtschaft im echten Norden und sorgt unter anderem mit einem exzellenten Netzwerk für reibungslosen Wissenstransfer zwischen Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Technologiezentren. „Die hub.Berlin ist der ideale Ort, um die Digitale Woche Kiel zu präsentieren.

Der Branche gehören rund 15.000 Unternehmen aus den Bereichen Informationstechnologie, Telekommunikation, E-Commerce, IKT-Hardware und -Handel, sowie Medien und Mediennahe Bereiche an. Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informationstechnologie mit der Softwareentwicklung, Mediennahe Bereiche sowie dem E-Commerce. Mit 5.125 Unternehmen bildet die Informationstechnologie die größte Gruppe der Digitalen Wirtschaft im Land, von denen rund die Hälfte in der Softwareentwicklung tätig ist. Auf der hub.berlin werden rund 5.000 internationale Fachbesucher erwartet, die sich bei Vorträgen, in Workshops und von moderner Technologie zum Anfassen inspirieren lassen.

Verantwortlich für diesen Pressetext:
Ute Leinigen | WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH | Lorentzendamm 24, 24103 Kiel | Telefon 0431 66666 820 | Telefax 0431 66 66 6 769 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

Downloads