„Der echte Norden“ auf der EXPO REAL 2014

Vom 6. bis zum 8. Oktober präsentiert sich Schleswig-Holstein zum zwölften Mal auf der EXPO REAL in München. Auf einer der wichtigsten europäischen Messen für Gewerbeimmobilien und Investitionen beteiligen sich insgesamt 27 Aussteller am schleswig-holsteinischen Gemeinschaftsstand, der von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) organisiert wird. Dabei steht das maritim-kommunikative Standkonzept ganz im Zeichen des informativen Austauschs und der neuen Dachmarke „Der echte Norden“.

„Auf der EXPO REAL 2014 wollen wir uns gemeinsam mit unseren norddeutschen Partnern Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern als starke Region präsentieren. Mit unserer vielfältigen Infrastruktur und der einmaligen geografischen Lage bieten wir beste Voraussetzungen für die Realisierung renditestarker gewerblicher und touristischer Projekte“, sagt Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein. Dabei reicht das Angebot von Flächen für Wohngebiete in wassernahen Toplagen oder für Gewerbegebiete entlang von Wachstumsachsen bis zu Bauflächen für Hotels und Ferienanlagen in boomenden Tourismusregionen oder ehemaligen Bundeswehrliegenschaften mit hervorragendem Entwicklungspotenzial. Am 164 Quadratmeter großen Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand können sich Besucher und Gäste umfassend informieren – im Design der neuen Dachmarke des Landes und bei einer großen Bandbreite an beteiligten Ausstellern: Insgesamt 27 Wirtschaftsförderer, -entwickler und -regionen geben drei Tage lang Auskunft über attraktive Immobilien, entwicklungsfähige Flächen und aktuelle Projekte mit Perspektive im echten Norden. Neben der WTSH sind fast alle regionalen Wirtschaftsförderer aus der Metropolregion Hamburg vertreten. Dazu kommen neben den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Kiel Region GmbH und der Flensburger WiREG GmbH auch die Wirtschaftsregion NORDGATE GmbH, die Hansestadt Lübeck und zahlreiche Projektentwickler, wie die BIG Bau Investitionsgesellschaft.

Ein Höhepunkt in Halle B2 an Stand 330 wird auch in diesem Jahr der traditionelle Norddeutsche Empfang sein: Gemeinsam mit Hamburgs Finanzsenator Dr. Peter Tschentscher und Dr. Stephan Rudolph, Staatssekretär im Ministerium Wirtschaft, Bau und Tourismus des Landes Mecklenburg-Vorpommern, wird Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer die Veranstaltung eröffnen und anschließend viel Zeit zum persönlichen Austausch bei regionaltypischem Fingerfood in echt norddeutscher Atmosphäre mitbringen.

Zentrales Element des Schleswig-Holstein Messestands ist ein angedeuteter Holzsteg, der maritimes Symbol für Offenheit und neue Verbindungen sein soll und gleichzeitig als Informations- und Begegnungsfläche dient. „Geografisch bildet Schleswig-Holstein die Brücke zwischen Hamburg und Skandinavien“, sagt Claudia Bonhoff, Leiterin der Abteilung Messen bei der WTSH. „Mit dem neuen Pier wollen wir auch an unserem Stand eine Brücke für die Begegnung mit potenziellen Investoren schaffen.“ Dort können sich Besucher unter anderem anhand von Architektur-Modellen oder im persönlichen Gespräch informieren.

Ansprechpartner: Claudia Bonhoff WTSH GmbH Telefon 0431 66666 828 E-Mail: bonhoff@wtsh.de

Verantwortlich für diesen Pressetext: Ute Leinigen WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH Lorentzendamm 24 24103 Kiel Telefon 0431 66666 820 E-Mail: leinigen@wtsh.de

Harald Haase Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie Düsternbrooker Weg 94 24105 Kiel Telefon 0431 988-4421 E-Mail: pressestelle@wimi.landsh.de


Downloads