Der echte Norden auf der EXPO REAL 2019

Rekordbeteiligung und Premieren am WTSH-Gemeinschaftsstand

Kiel 02. Oktober 2019. Vom 7. bis zum 9. Oktober präsentiert sich der echte Norden auf der EXPO REAL 2019 in München. Auf Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen werden insgesamt 34 Aussteller am schleswig-holsteinischen Gemeinschaftsstand vertreten sein. Das ist die höchste Teilnehmerzahl seit dem ersten gemeinsamen EXPO-REAL-Messeauftritt im Jahr 2002. Organisiert wird der Gemeinschaftsstand wie schon in den vergangenen 17 Jahren von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH).
In Halle B2 an Stand 330 geben Wirtschaftsförderer, -entwickler und -regionen gemeinsam mit Maklern, Dienstleistern und Projektentwicklern unter dem Motto „Immobilienstandorte mit Atmosphäre“ drei Tage lang Auskunft über Immobilien, Flächen und aktuelle Projekte im echten Norden. Insgesamt repräsentieren auf der EXPO REAL mehr als 2.000 Aussteller aus über 40 Ländern die gesamte Wertschöpfungskette der internationalen Immobilienbranche – von Idee und Konzeption über Finanzierung und Realisierung bis zu Vermarktung, Betrieb und Nutzung. Thematisch besonders im Fokus stehen in diesem Jahr Handels-, Hotel- und Logistikimmobilien sowie die Themen Innovation und Digitalisierung im Immobilienbereich.
„Am Gemeinschaftsstand präsentieren wir den echten Norden als dynamischen Standort mit hervorragenden Voraussetzungen und vielfältigen Möglichkeiten“, sagt Claudia Bonhoff, WTSH-Teamleiterin Messeberatung. „Schleswig-Holstein ist nicht nur attraktiver Wirtschaftspartner mit direktem Zugang nach Nord- und Osteuropa sowie ins Baltikum, sondern auch eine boomende Tourismusregion mit Chancen für Investoren und bildet gemeinsam mit Hamburg einen Wachstumsraum, der die Vorteile der Metropole mit denen des Flächenstaates ideal vereint und zu den Topadressen der Immobilienbranche zählt.“
Gemeinsam treten Hamburg und der echte Norden auch beim traditionellen Norddeutschen Empfang am zweiten Messetag auf. Am 8. Oktober ab 16 Uhr wird Dr. Bernd Buchholz als Schleswig-Holsteins Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus die Veranstaltung auf dem Schleswig-Holstein-Stand gemeinsam mit Dr. Dorothee Stapelfeld eröffnen, Hamburgs Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen.
Bereits am ersten Messetag, am 7. Oktober um 14:30 Uhr, stellt die KiWi Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH unter dem Titel „Ikonografische Hochhäuser – Impuls für die Stadtentwicklung?“ ein spektakuläres Bauprojekt im Kieler Stadtteil Gaarden vor. Dort sollen nach einem Entwurf des Rotterdamer Architektenbüros MVRDV ein 64 Meter hohes, 17-stöckiges und extravagant gestaltetes Hochhaus mit Büros, Hotel und Gewerbeflächen sowie in der Anschlussbebauung Wohnungen mit 30 Prozent gefördertem Wohnraum entstehen.
Auch im Bereich der Digitalisierung ist Schleswig-Holstein auf dem besten Weg, sich zu einer echten Vorzeigeregion zu entwickeln und das enorme Innovationspotenzial in seinen traditionell starken Branchen zu nutzen – von Landwirtschaft und Ernährungswirtschaft über den Tourismus bis zur Gesundheitswirtschaft und dem gesamten Bereich der Erneuerbaren Energien. Als ein Vorreiter der Energiewende bietet das Land zum Beispiel hervorragende Chancen im Bereich der Windenergie. Auf der EXPO REAL 2019 werben vier Kooperationspartner an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste gemeinsam für die „Regionale Kooperation Westküste“, eine der bedeutendsten Energieerzeugungsregionen für Erneuerbare Energien in Deutschland. Ein weiterer Verbund feiert im Jahr 2019 Premiere am WTSH-Gemeinschaftsstand. Die Kreise Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Segeberg und Stormarn präsentieren sich gemeinsam mit Unternehmen der Immobilienwirtschaft unter dem Label „Hansebelt“.
In Halle B2 an Stand 330 sind neben der WTSH und der KiWi auch die Wirtschaftsförderer der egeb Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel GmbH, der EGOH Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH und der Wirtschaftsförderung Lübeck, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland, der Wirtschaftsförderungsagentur Plön und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde, der Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn, der WEP Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Pinneberg und der WFL Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg sowie der Flensburger WiREG mbH vertreten – ebenso wie Bad Bramstedt, Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg, Neumünster, Norderstedt und Quickborn als Partner der Wirtschaftsregion NORDGATE.
Ebenfalls zu den Ausstellern am Gemeinschaftsstand zählen Immobilien-Dienstleister wie die Bauplan Nord GmbH & Co. KG, die Densch & Schmidt Immobilien GmbH, die H.J. Leyer e. K., die laren consulting real estate GmbH, die S-Immobiliengesellschaft Holstein mbH & Co. KG und die STARGIME Deutschland GmbH. Auch Finanzierungspartner wie die Sparkasse Holstein und die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg sowie Bauträger und Projektentwickler sind vertreten, wie die DSK | BIG Gruppe, die Frank-Gruppe und die GEWIREAL GmbH, die Köster GmbH, die KWL GmbH und die Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Ute Leinigen | WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH | Lorentzendamm  24, 24103 Kiel | Telefon 0431 66666 820 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

Downloads