Der echte Norden überzeugt im Süden

Schleswig-Holstein setzt Akzente auf der EXPO REAL 2014

Schleswig-Holsteins zwölfte Teilnahme an der EXPO REAL in München war ein voller Erfolg: Auf einer der wichtigsten europäischen Messen für Gewerbeimmobilien und Investitionen beteiligten sich in diesem Jahr 27 Aussteller am schleswig-holsteinischen Gemeinschaftsstand, der von der WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH organisiert wurde. Viele Besucher zeigten sich nicht nur vom außergewöhnlichen Standkonzept unter der neuen Dachmarke „Der echte Norden“ begeistert. Sie lobten auch das große Potenzial der zahlreichen Konversionsflächen im Land und das umfangreiche Angebot an Flächen und Immobilien in der Metropolregion Hamburg und in attraktiver Wasserlage.
„Die EXPO REAL ist einer der wichtigsten Impulsgeber für den Immobilienmarkt“, sagt WTSH Geschäftsführer Dr. Bernd Bösche. „Wir haben an drei Ausstellungstagen viel nationale und internationale Aufmerksamkeit und positive Resonanz erfahren. Deshalb war es wichtig, dass wir Schleswig-Holstein hier als aktiven und interessanten Wirtschaftsstandort präsentieren konnten, der Investoren und Projektentwicklern vielfältige Möglichkeiten bietet.“
Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 1.655  Unternehmen aus 34 Ländern an der EXPO REAL. Dabei fand ein großer Teil der 36.900 Messebesucher aus 74 Ländern auch zum 164 qm großen Schleswig-Holstein-Stand. Im Design der neuen Dachmarke des Landes präsentierten dort 27 Aussteller Konzepte und Projekte aus dem echten Norden: Wirtschaftsförderer, -entwickler und -regionen gaben drei Tage lang Auskunft über attraktive Immobilien und entwicklungsfähige Flächen mit großem Potenzial und in bester Wasserlage. Neben der WTSH waren fast alle regionalen Wirtschaftsförderer aus der Metropolregion Hamburg vertreten; darüber hinaus neben den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Kiel Region GmbH und der Flensburger WiREG GmbH auch die Wirtschaftsregion NORDGATE GmbH, die Hansestadt Lübeck und zahlreiche Projektentwickler, wie die BIG Bau Investitionsgesellschaft.
„Wir haben den Wirtschaftsstandort Kiel gut präsentiert, konnten viele erfolgversprechende Kontakte knüpften und wollen auch im nächsten Jahr wieder am Schleswig-Holstein-Stand vertreten sein“, sagte Werner Kässens, Geschäftsführer der Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH. Auch Dirk Gerdes, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH zog eine positive Messebilanz: „Es hat sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig es ist, auf der EXPO REAL Präsenz zu zeigen. Die Messe ist ideal, um in kürzester Zeit sehr viele gute und intensive Gespräche mit nationalen und internationalen Interessenten, potenziellen Partnern und Investoren zu führen.“
Für viel Aufmerksamkeit am Schleswig-Holstein-Stand sorgte ein angedeuteter Holzsteg als besonderer maritimer Akzent: Er war gleichzeitig auffälliges Symbol für Offenheit und neue Verbindungen und einladende Präsentationsfläche, auf der sich Besucher unter anderem anhand von Architektur-Modellen oder im persönlichen Gespräch informieren konnten. „Zahlreiche Besucher haben sich positiv über unser neues Standkonzept geäußert“, sagt Claudia Bonhoff, Leiterin der Abteilung Messeberatung bei der WTSH. „Der Pier als Brücke für die Begegnung von Wirtschaftsförderern und Projektentwicklern, Regionen und Investoren hat sich also eindeutig bewährt.“

Downloads