Die Software-Gerüstbauer

Land fördert assono GmbH mit rund 180.000 Euro

SCHWENTINENTAL– Es gibt Software, die funktioniert wie Modelliermasse: Sie stellt die nötigen Programmstrukturen zu Verfügung, mit denen sich die wesentlichen Kommunikationsvorgänge oder Arbeitsabläufe in einem Unternehmen abbilden und gegebenenfalls spezifizieren lassen. Solche „Basis-Software“ ist IBM Lotus Notes und Domino. Die assono GmbH aus Schwentinental wiederum „modelliert“ für ihre Kunden mit IBM Lotus Notes und Domino individuelle Software-Lösungen, um speziellen Anforderungen in den Unternehmen zu entsprechen. Dabei setzen die Berater von assono selbst auf ein Gerüst von Standardanwendungen, das so genannte Framework (eine Art Bau- und Werkzeugkasten für Entwickler), das ihnen die Arbeit erleichtert und die Kosten der Programmierung senkt. Nun will die assono GmbH ein Framework für XPages entwickeln. XPages ist eine völlig neue Technologie, mit der IBM die Möglichkeiten von IBM Lotus Notes und Domino im Bereich der Web-Applikationen wesentlich erweitert und mit der sich zudem mobile Geräte, wie Blackberrys, in die Lösungen der Unternehmen einbinden lassen. Das Land Schleswig-Holstein fördert dieses Vorhaben mit rund 180.000 Euro. „Mit diesem Framework kann assono maßgeschneiderte Anwendungen noch preisgünstiger anbieten. Davon profitieren vor allem kleinere und mittelständische Kunden, die mit auf sie zugeschnittenen Lösungen wesentlich schlankere, günstigere und transparentere Prozesse implementieren können und so selbst noch wettbewerbsfähiger werden“, erklärt Wissenschaftsstaatssekretärin Dr. Cordelia Andreßen. Mit Hilfe eines entsprechenden Frameworks ließen sich in nur einem Schritt individuelle Programme entwickeln, die sowohl in Lotus Notes und Domino als auch als mobile Anwendungen funktionieren. Das würde die Kosten für die Entwicklung noch weiter reduzieren. Dadurch kann die Hemmschwelle in die Investition individueller Softwarelösungen weiter gesenkt und die Bandbreite potenzieller Kunden erweitert werden. Seit 2004 vermarktet assono erfolgreich kunden-spezifische Software-Lösungen auf Basis von IBM Lotus Notes und Domino im Bereich der elektronischen Kommunikation, Zusammenarbeit und der Unterstützung von Arbeitsabläufen. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zum Beispiel Banken und Versicherungen, Einzelhandel, Ver- und Entsorgung, Gesundheitswirtschaft sowie Maschinen-, Automobil- und Schiffbau. Die assono GmbH beabsichtigt bis zum Jahr 2017 durch das Vorhaben 14 neue Mitarbeiter einzustellen und die bestehenden Arbeitsplätze im Unternehmen zu sichern. Hinweis für die Redaktionen: Sie sind herzlich eingeladen, an der Förderbescheidübergabe teilzunehmen am 13.12.2010 um 14.00 Uhr bei der assono GmbH, Lise-Meitner-Straße 1 - 7, 24223 Schwentinental. Verantwortlich für diesen Pressetext: Birgit Einfeldt | Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr | Düsternbrooker Weg 94, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-4421 | Telefax 0431 988-4705 | E-Mail: pressestelle@wimi.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter http://www.landesregierung.schleswig-holstein.de Ute Leinigen | WTSH - Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH | Lorentzendamm 24, 24103 Kiel| Telefon 0431 66 66 6 820 | Telefax 0431 66 66 6 769 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

Downloads