Erfolgskurs Auslandsmärkte

Förderung für schleswig-holsteinische Unternehmen bei Auslandsaktivitäten

Das chinesische Schriftzeichen für Krise hat einen doppelten Sinn: es bedeutet sowohl Risiko als auch Chance. In diesem Sinne haben auch viele schleswig-holsteinische Unternehmen in den vergangenen Monaten die schwierige weltwirtschaftliche Situation als Chance begriffen und den Schritt auf ausländische Märkte gewagt. So ist die Firma cbb software GmbH aus Lübeck mit Hilfe der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) und einer Außenwirtschaftsförderung dabei, auf dem chinesischen Markt Fuß zu fassen. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in der Softwareentwicklung, Inbetriebnahme und Wartung von Fahrzeugprüfständen, Fahrerleitgeräten und Testanlagen für Thermodynamik-/Verbrennungsprozesse. Mittlerweile ist das Unternehmen in China auf Erfolgskurs und steht kurz vor dem Abschluss eines Auftrags. „Für uns hat sich dieser große Schritt gelohnt. Mit der kompetenten Unterstützung der WTSH hatten wir einen zuverlässigen Partner an unserer Seite, der uns diesen Weg erleichtert hat“, so Andreas Fechner von der cbb software GmbH. Das Unternehmen wird hoffentlich auch davon profitieren, dass Chinas Wirtschaft wieder Fahrt aufnimmt. Dies berichten staatliche Konjunkturforscher aus dem Land der Mitte. So soll das Land bereits Ende des Jahres zur alten Wirtschaftsstärke zurückkehren und das Wachstum im letzten Quartal des Jahres wieder zweistellig ausfallen. Von dieser positiven Prognose können auch weitere schleswig-holsteinische Unternehmen profitieren. Entscheidende Weichenstellungen auf internationalen Märkten werden zum größten Teil nicht in wirtschaftlichen Boomzeiten, sondern davor, nämlich in Krisenzeiten vorgenommen. Deshalb ist es für mittelständische Firmen von größter Bedeutung, sich jetzt zu positionieren. Für die Bewältigung dieser Aufgabe gibt es wirkungsvolle Unterstützungsmöglichkeiten. Das Land Schleswig-Holstein bietet den Unternehmen des Landes eine Förderung ihrer Auslandsaktivitäten an. Zentraler Ansprechpartner und Vergabestelle ist die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH). Gefördert werden Beteiligungen an Messen im In- und Ausland: Von der Standmiete und Standbaukosten über Transport und Versicherung bis hin zu Werbung und Dolmetscherdiensten. Kleinere und mittlere Unternehmen können mit bis zu 40 % bei der Teilnahme an Messen im Ausland gefördert werden. Auch die Firma Spielraum-Konzept aus Schwentinental, die Spielzeug- und Spielmöbel für Kinder anbietet, hat die Messeförderung in Anspruch genommen, um im vergangenen Jahr die weltgrößte Medizinmesse - die Medica in Düsseldorf - besuchen zu können. „Für uns war die Teilnahme an der MEDICA ein großer Erfolg, da wir uns einem internationalen Publikum vorstellen konnten. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen im Land sollten diese Fördermöglichkeit und das Beratungsangebot der WTSH nutzen, denn dadurch eröffnen sich ganz neue Perspektiven“, so Geschäftsführerin Heinke Radtke. Eine Förderung gibt es ebenso für die Beteiligung an Firmengemeinschaftsbüros im außereuropäischen Ausland. Die WTSH unterhält in China (Hangzhou), Indien (Neu Dehli), Malaysia (Kuala Lumpur), Russland (Moskau) und ab Herbst 2009 auch in Brasilien (Sao Paulo) Repräsentanzen, die so genannten Schleswig-Holstein Business Center (SHBC). Diese Büros bieten die Möglichkeit einer kostengünstigen Präsenz im Zielland, da eine eigenständige Vertretung im Ausland für kleine und mittelständische Unternehmen aus organisatorischen und finanziellen Gründen oft kaum realisierbar ist. Die Mitgliedschaft in einem Gemeinschaftsbüro der SHBC oder der Außenhandelskammern kann in den ersten 18 Monaten mit 50 % gefördert werden. Außerdem können Außenwirtschaftsberatungen durch qualifizierte Außenwirtschaftsberater finanziell unterstützt werden. Dazu gehören Aufwendungen für Beratungen durch Auslandshandelskammern oder private Beratungsunternehmen zur Beurteilung von Exportchancen und zur Erschließung und Sicherung von Auslandsmärkten. Die WTSH hat in den letzten Jahren einer Vielzahl mittelständischer Unternehmen den Schritt ins Ausland erleichtert. Sie steht allen interessierten Firmen mit einem wirkungsvollen Unterstützungsangebot zur Seite. „Es gibt keine andere Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Deutschland, die so viele Firmengemeinschaftsbüros aufgebaut hat und so viele Unternehmen im Ausland betreut wie die WTSH“, so Geschäftsführer Dr. Bernd Bösche. „Einen besseren Nachweis für die Qualität der Unterstützungsleistungen und die Wirksamkeit der Außenwirtschaftsförderung kann es gar nicht geben.“ Weitere Infos unter: www.wtsh.de Verantwortlich für den Text: Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH Ute Leinigen Lorentzendamm 24 24103 Kiel leinigen@wtsh.de Ansprechpartner: Iris Krigar Tel.: 0431-66666-844 Fax: 0431-66666-740 krigar@wtsh.de

Downloads