Europaweiter Kampf gegen Corona

EEN-Online-Plattform bündelt Produkte und Angebote aus dem Gesundheitswesen

Kiel, 20. April 2020. Das Enterprise Europe Network (EEN), ein EU-gefördertes Servicenetzwerk von rund 600 Partnerorganisationen in 60 Ländern, hat eine Online-Plattform exklusiv für den Healthcare Bereich gestartet. Ziel der Plattform „Care & Industry together against CORONA“ ist es, Angebote, Dienstleistungen und Produkte rund um den Kampf gegen CORONA zu koordinieren. Auch das EEN Hamburg / Schleswig-Holstein unterstützt Unternehmen bei der Nutzung der Plattform.

„Die neu entwickelte Plattform soll Unternehmen, Krankenhäusern und Institutionen aus dem Medizin- und Gesundheitsbereich unterstützen, Angebot und Nachfrage von Dienstleistungen, Projekten und Produkten in Zeiten von CORONA über Grenzen hinaus zusammenzubringen“, erklärt Elke Störmer, WTSH- Außenwirtschaftsberaterin beim Enterprise Europe Network. Innovative Ideen, neue Lösungen und Know-how für den Healthcare Sektor können dort effektiv geteilt werden. Darüber hinaus ermöglicht die Plattform direkte Unterstützung für die Kontaktanbahnung zu passenden neuen Geschäftspartnern oder Projektpartnern in Europa zu finden. Die Healthcare Branche gehört in Schleswig-Holstein zu den wichtigsten und stabilsten Wirtschaftszweigen. Zusammen mit Unternehmen der Pharmazie hat sich die Branche in den vergangenen Jahren zu einem dynamischen Wirtschaftsbereich entwickelt. „Darum erwarten wir aus Schleswig-Holstein und Hamburg eine rege Nutzung der Plattform und interessante Angebote“, so Störmer.

Bislang sind über 500 Kooperationsangebote von mehr als 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus über 20 Ländern eingestellt. Darunter sind bereits 10 Firmen aus Schleswig-Holstein aus den Bereichen Desinfektionsmittelherstellung, Desinfektionsmittelprozess, Verfahren zur Reinigung von Luftfilteranlagen, IT und Softwarelösungen, Lasertechnik, Maskenherstellung und Röntgengeräte. 350 weitere Profile warten auf Validierung.

Wie funktioniert die Plattform?

Die Nutzung von Care & Industry together against CORONA ist kostenlos. Interessierte Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Forschungsinstitutionen, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern können ein Profil erstellen und Angebote oder Gesuche online stellen. Dabei unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EEN Hamburg / Schleswig-Holstein. Jedes bereits erstellte Profil wird dann vor der Veröffentlichung auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Gültigkeit geprüft, um die Qualität der eingestellten Angebote zu garantieren.

Wer ein Gesuch und Profil eingestellt hat, ist in der Plattform auffindbar und kann darüber hinaus auch eigenständig zum Beispiel nach Kooperationspartnern suchen. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, Kontakt über die Plattform aufzunehmen und zum Beispiel ein virtuelles Meeting zu starten.

Weitere Informationen unter: https://care-industry-together-against-corona.b2match.io/


Verantwortlich für diesen Pressetext:
Ute Leinigen | WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH | Lorentzendamm  24, 24103 Kiel | Telefon 0431 66666 820 | Telefax 0431 66 66 6 720 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

Downloads