Fit für China: Lebensmittelrecht und -sicherheit im Reich der Mitte

WTSH lädt ein zur Veranstaltung am 14. März 2013

Kiel, 21. 02. 2013- China entwickelt sich für deutsche Lebensmittelhersteller zu einem bedeutenden Absatzmarkt. Der Grund: deutsche Produkte gelten im Reich der Mitte als besonders hochwertig. Doch insbesondere für Unternehmen der Lebensmittelbranche stellt der Markteintritt in China eine besonders große Herausforderung dar. Häufig finden sich Unternehmer in dem Labyrinth des chinesischen Lebensmittelgesetztes wieder. Daher lädt die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) gemeinsam mit dem Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft Schleswig-Holstein (KNE) und food regio e.V. zu der Veranstaltung „Fit für China – Lebensmittelrecht und -sicherheit im Reich der Mitte“
14.03.2013,12:15 bis 16:30 Uhr Media Docks Willy-Brandt-Allee 31 23554 Lübeck Kosten:100,00 Euro Mitglieder food regio, KNE: 75, 00 Euro Anmeldung unter: www.wtsh.de/termine
Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind bei der Ausfuhr und Einfuhr von Lebensmitteln in China zu beachten? Welche aktuellen Vorschriften müssen von deutschen Lebensmittelherstellern eingehalten werden? Experten geben Antworten auf diese Fragen und liefern einen Überblick über die aktuelle Situation und zeigen potenzielle Vertriebswege auf. Aktuelle Praxisbeispiele aus Schleswig-Holstein liefern Unternehmensvertreter der Hela Gewürzwerk Hermann Laue GmbH sowie der H. & J. Brüggen KG. „Ziel der Veranstaltung ist es, schleswig-holsteinische Unternehmen der Lebensmittelbranche für den chinesischen Markt fit zu machen und sie bei der Entwicklung wohlüberlegter Strategien für einen langfristigen Erfolg zu unterstützen“, so WTSH Außenwirtschaftsberaterin Diana Wieben.

Downloads