Im Blick: Die Geschäftsprozesse im Versandhandel

Land fördert 4CARE AG mit 200.000,00 Euro

Mit dem Versandhandel von allen gängigen Kontaktlinsen und dazugehörigen Pflegemitteln und Brillen sowie dem Stationär-Vertrieb von Sonnenbrillen und Lesehilfen verhilft die 4CARE AG aus Kiel ihren Kunden kostengünstig zu einer besseren Sicht. Nun will 4CARE den eigenen Blick schärfen: Durch verbesserte elektronische Geschäftsprozesse sollen insbesondere das Bestellwesen, die Erfolgskontrolle, die Artikelplanung sowie die Chargenverfolgung optimiert werden. Das Land Schleswig-Holstein fördert dieses Vorhaben zur Verbesserung der elektronischen Geschäftsprozesse im Rahmen des Zukunftsprogramms Wirtschaft mit 200.000 Euro. Viele grundlegende Funktionalitäten, die für einen erfolgreichen Online-Versandhandel Voraussetzung sind, können bereits über branchenübliche Softwareprodukte abgebildet werden. Komplexe Geschäftsabläufe beim Vertrieb von Medizinprodukten, der durch eine hohe Artikelvielfalt und vom Gesetzgeber vorgeschriebene Auflagen gekennzeichnet ist, erfordern hingegen eine spezielle EDV-Lösung. Diese muss passgenau auf das Unternehmen zugeschnitten werden. Hierzu wird dem Kontaktlinsenspezialisten ein qualifiziertes Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen zur Seite stehen, das neben der konzeptionellen Arbeit auch die langfristige Abstimmung mit den internen Fachabteilungen und die Koordinierung mit weiteren IT-Dienstleistern übernimmt. „Am Ende des Innovationprozesses wird ein maßgeschneidertes integriertes System stehen. Die elektronische Unternehmenslösung ermöglicht den weiteren Ausbau der erfolgreichen Vertriebsstrategie über verschiedene Kanäle.“, erklärt Dr. Bernd Bösche, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) im Rahmen der heutigen Förderbescheidübergabe. Die 4CARE AG geht davon aus, dass diese Verbesserung ihrer elektronischen Geschäftsprozesse dazu beiträgt, bis zum Jahr 2016 insgesamt 13 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Außerdem entstehen im Unternehmen durch das Vorhaben selbst acht neue Arbeitsplätze. Das Projekt dient zudem der Sicherung der bereits bestehenden 52 Arbeitsplätze bei der 4CARE AG.

Das Zukunftsprogramm Wirtschaft wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. In der Förderperiode 2007-2013 bildet das Zukunftsprogramm Schleswig-Holstein das Dach für die Zukunftsprogramme Wirtschaft, Arbeit, ländlicher Raum und Fischerei. Das Zukunftsprogramm Schleswig-Holstein mit seinem Fördervolumen von 1,4 Milliarden Euro steht für mehr Wirtschaft und Beschäftigung, für mehr Innovationen und Lebensqualität in Schleswig-Holstein.

Verantwortlich für den Text: Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH Ute Leinigen Lorentzendamm 24 24103 Kiel www.wtsh.de Ansprechpartner: Rita Wanke Tel.: 0431-66666-846 Fax: 0431-66666-768 r.wanke@wtsh.de

Downloads