Marktchance Indien – WTSH berät KMU in Schleswig-Holstein

WTSH berät KMU in Schleswig-Holstein

Kiel, 23.02.2017- Mit einem Wirtschaftswachstum von rund acht Prozent gehört Indien zu den weltweit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften. Um kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Schleswig-Holstein einen optimalen Zugang zu diesem Markt in Aufbruchsstimmung zu ermöglichen, unterhält die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) in Gurgaon bei Neu Delhi ein Schleswig-Holstein Business Center (SHBC). Über das umfangreiche Serviceangebot dort, über konkrete Marktchancen in Indien und über mögliche erste Schritte nach Südasien können sich schleswig-holsteinische Unternehmen jetzt wieder aus erster Hand informieren – bei einer international besetzten Veranstaltung und in individuellen Einzelgesprächen.

Einzelgespräche für Unternehmen:
„Ländersprechtage Indien“
13. bis 15. März 2017
Anmeldung für Einzelgespräche unter: www.wtsh.de/service/termine
per Mail an decker@wtsh.de
oder telefonisch unter Tel. 0431 66666 837

Im direkten Austausch mit Außenwirtschafts- und Indienexperten können Unternehmen ihre Chancen auf dem indischen Markt kennenlernen, gemeinsam mit den Beratern Erfolgsstrategien für einen zukünftigen Markteinstieg entwickeln und mehr über die Unterstützungsmöglichkeiten durch die WTSH erfahren. Die Einzelgespräche sind kostenlos. Sie können auf Wunsch in den teilnehmenden Unternehmen oder in den Räumen der WTSH stattfinden.
Zum Abschluss der Ländersprechtage laden WTSH und IHK Schleswig-Holstein zu einer exklusiven Informationsveranstaltung:

„Wachstumsmarkt Indien“
15. März 2017
15:30 bis 18:30 Uhr
Haus der Wirtschaft, Raum „Kiel“
Bergstraße 2
24103 Kiel
Anmeldung für die Veranstaltung unter: www.wtsh.de/service/termine
per Mail an stoermer@wtsh.de
oder telefonisch unter Tel. 0431 66666 861.

Themen sind unter anderem die Einführung der neuen „Goods and Service Tax“ und die damit verbundenen rechtlichen Aspekte und die Initiative „Make in India Mittelstand (MIIM)“. Nach einer Diskussionsrunde sind die Besucher zu einem zwanglosen Get-together mit indischen Snacks eingeladen. Teilnehmen werden neben dem indischen Generalkonsul Madan Lal Raigar unter anderem auch Vikram Vardhan, Second Secretary der indischen Botschaft in Berlin, Rechtsanwältin Seema Bhardwaj aus Berlin und Dr. Dietrich Kebschull als Vertreter der IGEP Foundation, Schleswig-Holsteins Repräsentant in Indien. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro pro Person.
„Dem indischen Markt gehört die Zukunft“, sagt WTSH-Außenwirtschaftsberater Christian Decker, „und wir stellen schleswig-holsteinischen Unternehmen ein komplettes Dienstleistungspaket für den optimalen Zugang zu dieser Wachstumsregion zur Verfügung.“ Das Angebot des SHBC Indien reicht zum Beispiel von der Erstberatung in Deutschland über individuelle Marktrecherchen und -analysen bis zur so genannten Office-in Office Lösung – einem eigenen Büro mit eigenem Mitarbeiter im SHBC in der Hauptstadtregion von Neu Delhi. Darüber hinaus stellt das Team der WTSH unter anderem Kontakte zur indischen Wirtschaft vor Ort her und organisiert und begleitet Geschäftsreisen, unterstützt bei der Personalsuche und führt branchenspezifische Informationsveranstaltungen und interkulturelle Trainings durch.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Ute Leinigen | WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH | Lorentzendamm  24, 24103 Kiel | Telefon 0431 66666 820 | Telefax 0431 66 66 6 769 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

Downloads