Marktchance: Türkei

EEN plant Markterkundungsreise in die Türkei

Kiel, 16. April 2013- „Spricht man schleswig-holsteinische Mittelständler auf die Türkei an, stößt man immer mehr auf verstärktes Interesse“, so Jenny Dümon von der WTSH/ Enterprise Europe Network. „So war es kein Wunder, dass unsere Informationsveranstaltungen zum Thema Marktchance Türkei über Nacht ausgebucht waren. Der Grund: Die Türkei ist einer der größten Absatzmärkte für deutsche Produkte –Tendenz steigend. Deutsche Produkte und Dienstleistungen genießen durch das Gütesiegel “Made in Germany“ hohes Ansehen und sind technologisch wettbewerbsfähig. Ob der Bereich Infrastruktur, erneuerbare Energien, Ernährung, Maschinenbau oder Medizintechnik - der Markt boomt. Insbesondere Unternehmen aus dem Bereich der Umwelttechnik können an diesem Boom partizipieren. Die WTSH plant daher eine Markterkundungsreise Umwelttechnik Türkei Samsun / Istanbul
10. - 15. Juni 2013 Anmeldung unter: Frau Jenny Dümon Tel: +49 431 66666-862, email: duemon@wtsh.de www.wtsh.de / www.een-hhsh.de
Auf dem Programm stehen Besuche der Metropole Istanbul und der Schwarzmeerregion mit Samsun (Partnerstadt der Landeshauptstadt Kiel). Das Enterprise Europe Network bietet im Rahmen dieser Reise gemeinsam mit den Partnern vor Ort Wirtschaftsbriefings zu Marktchancen in der Türkei an. Darüber hinaus sind Matchmaking-Gespräche mit Unternehmen und Hochschulen zum Thema Umwelttechnik, Infrastruktur und Abfallwirtschaft geplant. Ebenso steht ein Besuch der Umwelttechnik Messe REW Istanbul - 9th International Recycling, Environmental Technologies and Waste Management Trade Fair und der kommunalen Abfallwirtschaftsbetriebe (z.B. ISTAC Municipal Waste Treatment Plant) auf dem Programm. Die Türkei bietet insbesondere Firmen aus dem Bereich der Umwelttechnik große Chancen, ist sich Jenny Dümon sicher. „Darüber hinaus ist die Türkei nicht nur als Absatzmarkt, sondern auch als Handelsdrehscheibe in die Anrainerstaaten hochinteressant.“ Hinweis für die Redaktionen: Das Enterprise Europe Network hilft bei der Suche und Vermarktung innovativer Technologien und vermittelt geeignete Partner für internationale Technologiekooperationen und begleitet Unternehmen bei Vertragsverhandlungen. Das Ziel des Netzwerkes ist es, die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern zu unterstützen und die Innovationskraft mittelständischer Unternehmen zu stärken. Das Enterprise Europe Network Hamburg-Schleswig-Holstein ist bei der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH), der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB) (Koordinatorin), der TuTech Innovation GmbH und der Innovationsstiftung Hamburg angesiedelt. Verantwortlich für den Text: Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, Ute Leinigen, Lorentzendamm 24, 24103 Kiel, leinigen@wtsh.de Ansprechpartnerin: Jenny Dümon, Tel.: 0431-66666-862, Fax: 0431-66666-768

Downloads