Neue Energie aus dem echten Norden

Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand auf der HUSUM Wind 2019

Kiel, 06. September 2019. Vom 10. bis zum 13. September begrüßt die „HUSUM Wind 2019“ Branchenkenner und Interessierte in Nordfriesland, der Wiege der modernen Windindustrie. Die deutsche Fachmesse der Windenergiebranche ist nicht nur Schaufenster für innovative Windkrafttechnologie und -lösungen, sondern auch wichtiger Treffpunkt für Hersteller, Projektentwickler und Dienstleister, Energieversorger, Kommunen und Investoren.
Dabei stehen neben technischen Innovationen auch allgemeine Energiethemen und aktuelle politische Rahmenbedingungen auf der Agenda. Im Wechsel mit der WindEnergy Hamburg findet die HUSUM Wind alle zwei Jahre statt und legt den Fokus auf den Kernmarkt Deutschland und die benachbarten Länder.
Der schleswig-holsteinische Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) ist in diesem Jahr in Halle 1, Stand E41 zu finden. Insgesamt beteiligen sich in diesem Jahr 14 Partner aus den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft, Wirtschaftsförderung, Beratung und Finanzierung am Gemeinschaftsstand. „Stellvertretend für Deutschlands dynamischsten Windenergie-Standort präsentieren Unternehmen und Institutionen dabei eine große Bandbreite innovativer Ideen und Lösungen für die Energiewelt der Zukunft“, meint WTSH-Messeberaterin Jana Avagyan.
Als Spezialist für Finanzierungsfragen ist neben der Hamburg Commercial Bank AG, die in den Bereichen Erneuerbare Energien und Infrastrukturanlagen aktuell in die asiatisch-pazifische Region expandiert, auch die IB.SH Investitionsbank Schleswig-Holstein am WTSH-Stand vertreten. Das zentrale Förderinstitut des Landes bietet als Akteur der ersten Stunde neben umfangreichen Beratungs- und Finanzierungsleistungen für die Windenergiebranche auch energietechnisches Know-how.
Aus dem Bereich Beratung, Anlagen- und Projektentwicklung präsentieren sich insgesamt acht Unternehmen: Die Kieler AURELO GmbH ist ein Branchenspezialist für IT- und ERP-Software-Lösungen und präsentiert Innovationen für das Tagesgeschäft von Projektentwicklern und Betriebsführern. Die Ebert Erneuerbare Energien Wind GmbH & Co. KG mit Sitz in Kiel und Braunschweig hat bereits Planung, Genehmigung, Bau und Betrieb zahlreicher Windpark-Projekte im gesamten Bundesgebiet realisiert. Die Ebert Rechtsanwaltsgesellschaft mbH berät bundesweit im Bereich der Erneuerbaren Energien und entwickelt maßgeschneiderte Lösungen für die Energiewende.
Die ee planung gmbH mit Sitz in Husum realisiert elektrische Netzanbindungen regenerativer Energie-Erzeuger, vornehmlich von Windkraftanlagen in Deutschland. Die ee technik gmbh entwickelt Produkte, die einen wirtschaftlichen und richtlinienkonformen Anlagenbetrieb ermöglichen und präsentiert unter anderem ihr
energy service portal (esp), eine Betriebsführungssoftware für Energieerzeugungsanlagen. Die iP-EE GmbH mit Sitz in Norderstedt plant und prüft Elektrische Erzeugungsanlagen aus Erneuerbaren Energien für Betreiber, Planer, Hersteller, Investoren und Energieversorger. Die Landstrom GmbH & Co. KG bietet Anlagenbetreibern umfassende Konzepte aus einer Hand und versorgt bundesweit Privat- und Gewerbekunden mit Strom aus 100 % Erneuerbaren Energien.
Die MKH Greenergy Cert mit Sitz in Hamburg ist als zugelassene Zertifizierungsstelle Spezialist für Anlagenzertifizierungen und EZW-Konformitätserklärungen. Und die Schneider Electric GmbH ist als weltweit agierender Konzeptentwickler für Energiemanagement und Automatisierung in erster Linie in den Bereichen Wohnungsbau, Zweckbau, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrie aktiv.
Als Dienstleister im Rahmen der Projektvorbereitung ist die Hamburger EGGERS Kampfmittelbergung GmbH vertreten. Der Spezialist für die Suche, Bergung und Vernichtung von Kampfmitteln führt auch geophysikalische Untersuchungen und Inspektionen von Schiffen und Bauwerken durch.
Darüber hinaus bewirbt die KielRegion GmbH die gemeinsamen Standortvorteile der Landeshauptstadt sowie der Kreise Plön und Eckernförde im Bereich der Erneuerbaren Energien und die EE.SH Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein informiert unter anderem über aktuelle Lösungen, mit denen sich die Branche unabhängiger von staatlichen Förderungen machen will.

Verantwortlich für diesen Pressetext:
Ute Leinigen | WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH | Lorentzendamm 24, 24103 Kiel | Telefon 0431 66666 820 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

Downloads