Norddeutsche maritime Kompetenz auf der Oceanology International 2012

Kiel, 07.03.2012 - Vom 13. bis zum 15. März 2012 findet in London die weltweit wichtigste Messe der Maritimen Wirtschaft und Forschung, die "Oceanology International 2012", statt. Dort trifft sich alle zwei Jahre die gesamte Branche, um zukunftsweisende Entwicklungen zu präsentieren oder neue Kontakte zu knüpfen. Die Oceanology International (OI) ist mit mehr als 550 Ausstellern aus 30 Ländern die größte internationale Fachmesse und Konferenz für Meeresforschung und -technik. Auch 2012 bietet der von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) organisierte Gemeinschaftsstand, der „German Pavillon“, wieder 22 Unternehmen und Forschungseinrichtungen einen optimalen Rahmen, sich dem Fachpublikum aus Wirtschaft und Forschung zu präsentieren. „Der "German Pavillon" ist eine hervorragende Plattform für die Unternehmen, ihre maritime Kompetenz international vorzustellen. Dass die Plätze immer sehr schnell ausgebucht sind, zeigt, dass der Gemeinschaftsstand sich als eine feste Größe in der Branche etabliert hat.“ so Claudia Bonhoff vom Messeteam der WTSH. Auf dem Gemeinschaftsstand präsentiert sich mit dem Kieler Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft”, dem Alfred Wegner Institut für Polar- und Meeresforschung, dem Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und dem GEOMAR|Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel das geballte Fachwissen deutscher maritimer Forschung. Weiterhin sind 15 produzierende Unternehmen im German Pavillon vertreten. „Die norddeutsche maritime Wirtschaft ist eine leistungsstarke Branche mit Meeres-forschung und -technik als wichtige Bestandteile. Gerade die Zukunftsmärke wie Offshore  oder die Gewinnung von marinen Rohstoffen bieten hier innovative Möglichkeiten, die noch stärker genutzt werden sollten.“ unterstreicht Dr. Niko von Bosse, Leiter des Maritimen Clusters Norddeutschland das besondere Potential der Meerestechnik. Unter den Ausstellern sind Produzenten von verschiedenen Messtechnik- und Sensorsystemen, wie z.B. Trios Optical Sensors GmbH (Rastede), Optimare Sensorsysteme GmbH und Nordantec GmbH (beide Bremerhaven) und ASD Sensortechnik GmbH aus Trappenkamp. Auch die Forschungsschifffahrt ist mit zwei Firmen vertreten: RF Forschungsschifffahrt GmbH (Bremen) und Briese Schifffahrts GmbH (Leer). Weiterhin bieten z. B. die Unternehmen develogic GmbH aus Hamburg und FIELAX GmbH aus Bremerhaven IT-gestützte Lösungen für die Datenverarbeitung an. Die komplette Ausstellerliste mit Unternehmensbeschreibung sowie weitere Informationen zur Oceanology International 2012 erhalten Sie unter www.wtsh.de/messen und www.oceanologyinternational.com Verantwortlich für den Text:  Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, Ute Leinigen, Lorentzendamm 24, 24103 Kiel, leinigen@wtsh.de Ansprechpartner: Claudia Bonhoff, Tel.: 0431-66666-8 28, Fax: 0431-66666-7 69, bonhoff@wtsh.de

Downloads