Rückenwind für Schleswig-Holsteins Windenergiebranche

HUSUM WindEnergy 2010

Zum 12. Mal steht die „graue Stadt am Meer“ im Rahmen der Messe HUSUM WindEnergy vom 21. bis 25. September 2010 ganz im Zeichen der internationalen Windenergieindustrie. Die HUSUM WindEnergy ist nicht nur die bedeutendste Messeveranstaltung der internationalen Windenergiebranche, sondern darüber hinaus seit nun 20 Jahren der wichtigste Treffpunkt aller Akteure und Entscheidungsträger der Branche. Am schleswig-holsteinischen Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) und der windcomm schleswig-holstein präsentieren sich wichtige Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Wirtschaftsförderung auf der HUSUM WindEnergy „Das Thema Windenergie nimmt einen großen Stellenwert in Schleswig-Holstein ein. Die norddeutschen Unternehmen schauen mit offenen Augen in die Energiezukunft“, so Dr. Bernd Bösche, Geschäftsführer der WTSH. „Die HUSUM WindEnergy bietet die ideale Plattform, um neue Geschäftskontakte zu knüpfen und sich international noch besser aufzustellen“. Mit auf dem Gemeinschaftsstand ist in diesem Jahr auch wieder das Unternehmen Weier Antriebe und Energietechnik GmbH aus Eutin. Die Firma Weier entwickelt und produziert Generatoren und Motoren für Windkraftanlagen. Auch die Rotor Control GmbH aus Struckum, die sich auf die Reparatur, Wartung und Begutachtung von Rotorblättern spezialisiert hat, ist vertreten. Die FRS Offshore GmbH & Co. KG aus Flensburg stellt am Gemeinschaftsstand seine Logistiklösungen für die Wind Offshore Branche vor. Außerdem präsentiert sich die Brunsbüttel Ports GmbH als Teil der SCHRAMM group. Neben Dienstleistungen rund um den Hafen werden auch umfassende Dienstleistungen auf dem Wasser für den On- und Offshoresektor auf der Messe vorgestellt. Alle, die sich im Bereich Windenergie engagieren möchten, können hier erfahren, wie in Schleswig-Holstein das Netzwerk zwischen Wirtschaft und Wissenschaft funktioniert und welche Möglichkeiten es bietet. Hier gibt die windcomm schleswig-Holstein detailliert Auskunft über die Standortmöglichkeiten für Windenergieunternehmen in Schleswig-Holstein. Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten geben die Investitionsbank Schleswig-Holstein als das zentrale Förderinstitut des Landes und die HSH Nordbank. „Mit dieser Ausstellervielfalt aus Wirtschaft, Finanzierung und Wirtschaftsförderung können wir unsere umfangreichen Kompetenzen im Bereich der Windenergie eindrucksvoll präsentieren“, ergänzt Matthias Volmari, Projektleiter von windcomm schleswig-holstein. Auf der HUSUM WindEnergy präsentieren sich mehr als 950 Aussteller aus 35 Ländern – 2008 waren es 743 Aussteller aus 30 Ländern. Es werden rund 30.000 Besucher aus 40 Ländern erwartet. Besuchen Sie den Norddeutschen Gemeinschaftsstand in der Halle 4, Stand A14. Verantwortlich für den Text: Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH Ute Leinigen Lorentzendamm 24 24103 Kiel www.wtsh.de Ansprechpartner: Christine Homann Tel.: 0431-66666-825 Fax: 0431-66666-769 homann@wtsh.de

Downloads