So geht Nachhaltigkeit für Unternehmen

Öffentliche Abschlusstagung des Verbundprojekts „TransKoll“ in Kiel

Kiel, 29. Januar 2018. Das Nachhaltigkeitsprojekt „TransKoll“ lädt zur öffentlichen Abschlusstagung am 14. Februar in Kiel. Die Veranstaltung findet von 9:30 bis 16 Uhr in der Fraunhoferstraße 13 im Kieler Wissenschaftspark statt. Im Verbundprojekt von Wissenschaft und Wirtschaft wurde ein beispielhafter Prozess entwickelt und in der Praxis erprobt, mit dem kleine und mittlere Unternehmen der Ernährungswirtschaft ein strategisches Nachhaltigkeitsmanagement aufbauen können. Beteiligt sind neben Wissenschaftlern der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Georg-August-Universität Göttingen auch die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH), die Peter Kölln GmbH & Co. KGaA und weitere Unternehmen der schleswig-holsteinischen Ernährungswirtschaft. Der Name des Projekts ist eine Kombination der ersten Silben der zentralen Projektziele: „Transparenz und Transformation in der regionalen Ernährungswirtschaft“ sowie „Kollaborative Ansätze für mehr Nachhaltigkeit vom Rohstoff bis zum Endkonsumenten“. Auf der Abschlusstagung werden unter anderem die Ergebnisse der vier Teilprojekte von TransKoll vorgestellt: „Internes Nachhaltigkeitsmanagement“, „Nachhaltiges Lieferantenmanagement“, „Nachhaltige Verbraucherkommunikation“ und „Nachhaltiger Wissenstransfer“. Darüber hinaus wird gezeigt, wie Unternehmen Nachhaltigkeitsaspekte in ihr Tagesgeschäft integrieren können. Inhaltlich abgerundet wird die Veranstaltung durch Einblicke in die praktischen Erfahrungen der beteiligten Unternehmen, interaktive Workshop-Elemente und natürlich durch die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und sein Netzwerk zu erweitern. „Zwar richtet sich die Veranstaltung in erster Linie an Unternehmen der Ernährungswirtschaft und verwandter Branchen“, sagt Hanna Siebert, bei der WTSH verantwortlich für das Projekt TransKoll, „aber natürlich ist jeder herzlich eingeladen, der etwas über die Integration von Nachhaltigkeit in Unternehmen erfahren und den entwickelten Prozess vielleicht im eigenen Unternehmen nutzen will.“ Die angewandten Schulungskonzepte können interessierte Unternehmen nicht nur vor Ort einsehen, sondern auch kostenfrei mitnehmen. Die Teilnahme an der Abschlusstagung ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um eine Anmeldung bis 5. Februar gebeten. Anmeldung unter: Hanna Siebert | Tel. 0431-66666-808 | E-Mail: siebert@wtsh.de Verantwortlich für diesen Pressetext: Ute Leinigen | WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH | Lorentzendamm  24, 24103 Kiel | Telefon 0431 66666 820 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

Downloads