Softwareschutz durch Patent- und Urheberrecht –WTSH-Veranstaltung für Angehörige von Hochschulen

Das Servicecenter Schutzrechte der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer GmbH (WTSH) lädt Angehörige von Hochschulen ein zur Veranstaltung „Softwareschutz durch Patent- und Urheberrecht“ (für Angehörige von Hochschulen) am 06.03.2013 von 14:00 bis 18:00 Uhr Ort: GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Düsternbrooker Weg 20 24105 Kiel Online-Anmeldung unter: https://wtsh.de/wtsh/de/service/termine/detail.php?eventId=232 Wie schützen Hochschulangehörige ihre eigene Software davor, von Trittbrettfahrern in Teilen oder sogar vollständig in fremde Software integriert und verkauft zu werden? Welchen Schutz bietet das geltende Urheberrecht und unter welchen Voraussetzungen kann Software patentiert werden? Diesen und weiteren Fragen wird im Rahmen dieser Veranstaltung nachgegangen. Zu diesem seit vielen Jahren kontrovers diskutierten Thema hat das Servicecenter Schutzrechte der WTSH zwei exzellente Referenten eingeladen: Dr. Hergen Kapels, Prüfer beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA), klärt auf, unter welchen Voraussetzungen Software dem Patentschutz zugänglich ist und woran man erkennt, ob die  eigene Software-Erfindung das Erfordernis der „Technizität“, also des technischen Charakters, erfüllt. Prof. Dr. Ulrich Gabriel, Honorarprofessor an der Hochschule Wismar und als Partner der Kieler Wirtschaftskanzlei Gabriel Rechtsanwälte vielfach in der Beratung von Softwarehäusern tätig, erläutert, welchen Schutz das geltende Urheberrecht ohne gesonderte Schutzrechtseintragung bietet. Verantwortlich für den Text: Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, Frederike Walter, Lorentzendamm 2, 24103 Kiel, walter@wtsh.de Ansprechpartner: Steffi Jann, Tel.: 0431-66666-833, jann@wtsh.de

Downloads