Tag 2 auf der CeBIT: Innovationstag Innovative Hardware aus dem echten Norden

Mausklick per Fuß und digitale Präsentationen

Hannover, Kiel 21. März 2017, 14:00 Uhr- Innovationen stehen an Tag zwei im Fokus am Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Zwei Unternehmen aus dem „echten Norden“ setzen dabei ihre Hardware-Produkte in Halle 5 in Szene – darunter USB-Tischampeln oder ein USB-Fußschalter.
Cleware aus Hollingstedt im Kreis Schleswig-Flensburg verkörpert Innovation in Form von besonderen USB-Geräten. Am Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand, organisiert durch die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH), erfahren die Besucher unter anderem, wie der USB-Fußschalter funktioniert. „Bei Zahnärzten oder Übersetzern kommt er häufig zum Einsatz“, erklärt Geschäftsführer Wilfried Söker. Der Mausklick erfolgt ganz einfach durch den Fuß. Dabei können auch bestimmte Tastenkombinationen hinterlegt und mit dem Fuß-Klick ausgeführt werden.
Ein weiteres Produkt sind USB-Tischampeln, die das Unternehmen auf der CeBIT präsentiert. Auf Schreibtischen zeigen sie zum Beispiel an, wenn ein Mitarbeiter nicht gestört werden möchte, oder sie kommen im Lager sowie auf Veranstaltungen zum Einsatz. Als Eyecatcher sorgt am Stand ein alter Maschinentelegraf: „So wollen wir die Aufmerksamkeit der Kunden auf uns ziehen“, sagt Söker. Und das scheint auch zu funktionieren. An den ersten beiden Tagen haben viele Besucher einen Stopp bei dem Unternehmen aus Hollingstedt eingelegt.
Auch die iAdea Deutschland GmbH aus Schwentinetal informiert interessierten Kunden auf der CeBIT über ihre Produkte. „Die Messe ist für uns noch immer eine wichtige Kontaktmesse“, so Peter Dombrowksi, Mitglied der Geschäftsleitung bei IAdea. Mit dem XDS-1078 multitouch Signboard bietet das Unternehmen innovative Technik an, die Präsentationen auf dem Regal oder dem Verkaufstisch anschaulicher machen soll. An beiden Seiten sind LED-Bars verbaut, die Farbe lässt sich passend zum Inhalt auf dem Display programmieren. So soll eine zusätzliche visuelle Anregung geschaffen werden. Der XMP-7300 Digital Signage Players ist dagegen für größere Präsentationen geeignet. Mit Ultra-High-Definition sei die Auflösung für Video und Bild nach Angaben des Unternehmens vier Mal so hoch wie bei regulärem HD. Eingesetzt werden die Produkte von iAdea  Deutschland vor allem am Point of Sale für die digitale Präsentation von Werbebotschaften.
Für das Unternehmen sei die Teilnahme am Gemeinschaftsstand eine gute Möglichkeit, um auch als mittelständisches Unternehmen die Chance zu haben, sich auf der CeBIT zu präsentieren, so Dombrowski.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Ute Leinigen | WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein GmbH | Lorentzendamm  24, 24103 Kiel | Telefon 0431 66666 820 | Telefax 0431 66 66 6 769 | E-Mail: leinigen@wtsh.de | www.wtsh.de

>> Impressionen von der CeBIT 2017

Downloads