Indien - Einheit in Vielfalt

Indien ist geografisch, klimatisch, sprachlich, religiös und kulturell so unterschiedlich, dass es kaum mit einem anderen Land vergleichbar ist. In den 28 Bundesstaaten und 9 direkt von der Zentralregierung verwalteten Gebieten werden über 400 Sprachen und Dialekte gesprochen - davon 22 anerkannt. Es werden viele verschiedene Religionen gelebt. Die ethnische Vielfalt ist so groß wie die es gesamten europäischen Kontinents. 

Umso wichtiger ist es für den Geschäftserfolg in Indien, mit den Feinheiten des Landes und seinen regionalen Unterschieden vertraut zu sein. Deshalb arbeitet in unserem Büro in Gurgaon in der nationalen Hauptstadtregion Neu Delhi (NCR) erfahrenes und geschultes Personal, das sich in den unterschiedlichen Regionen seit vielen Jahren auskennt und die wichtigsten Sprachen beherrscht. 

Indien in Zahlen
Bevölkerung in Mio. (Schätzung)
BSP in Mrd. US$
Pro-Kopf-Einkommen in US$

Wußten Sie schon, daß...

  • Indien im Jahr 2030 China als bevölkerungsreichstes Land der Welt überholt haben wird? Die Bevölkerungszahl wird dann 1,5 Mrd. überschritten haben. Die kaufkräftige Mittelkasse wird schon 2025 deutlich über 500 Mio. Menschen umfassen. 
  • das Land schon in vier Jahren 70 Städte mit mehr als 1 Mrd. Einwohnern haben wird? Die größte Stadt wird Mumbai mit 26,4 Mrd. sein, gefolgt von der Hauptstadtregion Delhi (NCR) mit etwa 25 Mrd. 
  • Indien die jüngste Bevölkerung der Welt hat? 54% der Einwohner sind unter 25 Jahre alt. 
  • in jedem Jahr 25 Mio. Ingenieure zum indischen Arbeitskräftepool hinzukommen? Etwa ein Drittel daovn sind IT-Fachleute. 

Wußten Sie schon, daß...

  • der IT-Sektor jährlich Exporteinnahmen von 180 Mrd. US$ erwirtschaftet? Das entspricht 60% der Einnahmen aus dem reinen Güterexport. 
  • Indien in der Nahrungsmittelproduktion unabhängig ist? Es ist heute ein wichtiger Exporteur in diesem Bereich. 
  • Indien die Nummer eins in der Welt bei der Produktion von Tee, Milch und Baumwolle ist und bei Nahrungsmitteln (Getreide, Gemüse, Obst) an zweiter Stelle steht?
  • Indien der drittgrößte Hersteller von Energie ist und bei der installierten erneuerbaren Energie den vierten Platz einnimmt? 
  • die wichtigsten und bekanntesten Industrien Textil & Bekleidung, Goldschmuck, Pharmazeutika und Informationstechnologien sind? 
  • Indien in der Automobilproduktion nach spätem Start bereits auf Rang fünf steht? 

Die Leitung des seit 2005 bestehenden Schleswig-Holstein Business Center hat seit Beginn Prof. Dr. Dietrich Kebschull. Der bekannte Experte für Entwicklungspolitik, Außenwirtschaft und internationales Marketing lebt seit 1987 in Indien. Dort war er nach langjähriger Forschungstätigkeit im HWWA in Hamburg und nach Aufenthalten in rund 40 Entwicklungsländern für das bilateriale Indisch-deutsche Exportförderungsprogramm IGEP verantwortlich, das von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) durchgeführt wurde. Nach Beendigung des IGEP führte es Dr. Kebschull auf Wunsch der indischen Partner als privatwirtschaftliches Unternehmen weiter und ist seitdem Repräsentant für die Förderung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Indien und Schleswig-Holstein, sowie der Freien und Hansestandt Hamburg. 

Neben der Direktorin Sharda Subramaniam, Master of International Business, arbeiten 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gurgaon. Weitere Zweigbüros gibt es in Chennai in Südindien, in Varanasi (Uttar Pradesh) und im Bundesstaat Jharkhand.

Die hervorragenden Kontakte zu verschiedenen Unternehmen in allen Branchen, zu Verbänden, Kammern, staatlichen Stellen und Fördereinrichtigungen in Indien kommen den Unternehmen in Schleswig-Holstein in besonderem Maße zugute. 

 Dr. Dietrich Kebschull
Dr. Dietrich Kebschull
WTSH Representative in India
"Indien hat bereits heute einige hunderttausend Klein- und Mittelunternehmen, die die Zusammenarbeit suchen. Deutsche und europäische Investitionen in diese Unternehmen sind eher gering – trotz enormer Chancen. Indien versucht Hemmnisse abzubauen z.B. durch „Ease of Doing Business“ im Bereich der Administration. Für den Absatz schleswig-holsteinischer Unternehmen und für eine Produktion in Südasien gilt - indisch ausgedrückt - “the sky is the limit"."

Wussten Sie schon, daß...

  • das Land über ein Eisenbahnnetz von 67.956 km verfügt? Nummer vier der Welt!
  • Indien mit 5,89 Mrd. km das zweitgrößte Straßenssystem der Welt hat? Im letzten Finanzjahr kamen 13.298 km hinzu, zum großen Teil vierspurige Straßen. 

Möglichkeiten in Indien

Die Weltbank und andere renommierte Institutionen schätzen, dass die Erholung der indischen Wirtschaft noch in diesem Jahr beginnen wird und erwarten eine Wachstumsrate von gut 8%. 

Für Unternehmen aus Deutschland und insbesondere Schleswig-Holstein bieten sich gute Chancen in vielen Bereichen. Indien ist der zweitgrößte Nahrungsmittelproduzent der Welt (Getreide, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse) und der größte Milch- und Zuckerproduzent. Aufgrund der weiter schnell zunehmenden Urbanisierung und des Trends zu kleineren Familien sind Bereiche wie Lebensmittelverarbeitung, Kühlanlagen, Aufbau von Kühlketten und umweltfreundliche Verpackungen starke Wachstumsbranchen. Hier gibt es gute Möglichkeiten für technologisch fortschrittliche Unternehmen jeder Größe. 

Zudem verfügt Indien bereits heute über die weltweit viertgrößte installierte Kapazität für erneuerbare Energien. Tendenz steigend. Das Land hat lebhaftes Interesse an der Luftverbesserung in den Städten sowie an der Sicherung der Trinkwasserversorgung, sinnvoller Abfallwirtschaft und umweltfreundlichen Verkehrssystemen. Gefragt sind deshalb Solar- und Windenergietechnik, Energiespeicher und smarte Lösungen zur Stadtentwicklung und Infrastrukturverbesserung

Die wachsende Mittelschicht bedeutet wachsende Kaufkraft. Indien nähert sich großen Märkten wie Europa und USA an. Die Konsumnachfrage impliziert gute Wachstumsaussichten in Bereichen wie Haushaltselektronik, weißer Ware, E-Commerce, Logistik sowie Medizintechnik. 

Das Schleswig-Holstein Business Center und die WTSH-Kollegen in Kiel unterstützen gerne bei dem Weg in den vielversprechenden indischen Markt. 

Unser Angebot: 

Markterkundung, Marktforschung, Eintrittstrategie, Kontaktanbahnung, Partnersuche und Hilfe bei allen weiteren Schritten zum Eintritt in den indischen Markt und zur Sicherung und Ausbau der Position. 

Ihre Ansprechpartner

Schlegel
Bernd Schlegel
Außenwirtschaftsberatung
Telefon: +49 431 66 66 6 - 863
Decker
Christian Decker
Teamleiter Außenwirtschaftsberatung
Telefon: +49 431 66 66 6 - 837

Das könnte auch interessant für Sie sein:

Der Spezialist für Röntgen-Bildverarbeitung und Automatisierung mit eigenem Service in Indien VisiConsult ist ein global agierender Weltmarktführer und gilt als innovativer Spezialist für ...

Unser Angebot für Sie:

Außenwirtschaft
Sie haben Fragen zu internationalen (Abatz-) Märkten? Unser Team der Außenwirtschaftsberatung hilft Ihnen gerne weiter.
Enterprise Europe Network
Mit rund 600 Partnerorganisationen in 60 Ländern ist das Enterprise Europe Network (EEN) das weltweit größte Netzwerk für Wirtschaftsförderung.
Förderung
Sie sind auf der Suche nach Fördermöglichkeiten für Ihr Innovationsprojekt? Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Nach oben scrollen