Die größte Freihandelszone der Welt

Die Regional Comprehensive Economic Partnership – kurz RCEP – ist die größte Freihandelszone der Welt. Sie umfasst fünfzehn Staaten Asiens, in denen 30% der Weltbevölkerung leben. 30% der Weltwirtschaftsleistung und 28% des Welthandels entfallen auf die Mitgliedsstaaten. 

Initiiert wurde das Abkommen von den ASEAN-Staaten (Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam), die auch alle Mitglieder im RCEP sind. Bemerkenswert ist, dass RCEP neben Südkorea, Australien und Neuseeland auch die beiden wirtschaftlichen und politischen Schwergewichte China und Japan einschließt. 

Teamleiter Außenwirtschaft Christian Decker

Das große Plus des Abkommens

Anders als bei den meisten anderen Handelsabkommen gibt es weder einen gemeinsamen Außenzolltarif. Die Zölle zwischen den Mitgliedern sollen schrittweise harmonisiert werden. Und doch birgt es aufgrund des hohen Handelsvolumens von geschätzten 12 Billionen US-Dollar durch die schrittweisen Zollsenkungen ein großes Einsparpotenzial. Noch größere Auswirkungen haben die Vereinfachungen von Bürokratie und Ursprungsregeln. 

Die zahlreichen Handelsvertragsabschlusse in der Region haben zu mehr statt zu weniger Regulierung geführt. Durch die Senkung der Zölle wurden Dokumentationen des Warenursprungs notwendig. Die Erstellung dieser Ursprungszeugnisse ist kostenintensiv und neutralisierte die Einsparungen der Zölle. RCEP erleichtert die Anwendung der bisherigen Handelsabkommen im asiatischen Raum. Dadurch wird der Handel von Zwischenprodukten erheblich vereinfacht. Den Unternehmen bietet sich die Chance Produktionsnetzwerke regional aufzubauen und Lieferketten weiter zu stabilisieren. 

Keine gemeinsamen Standards

RCEP bringt den Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum administrative Erleichterungen und wird den Warenaustausch erleichtern. Politisch ändert sich durch das Abkommen wenig. Auch in Bezug auf z.B. Umweltschutz oder Arbeitnehmerrechte wurden keine gemeinsamen Ziele oder Standards festgelegt. 

Potenzial für Unternehmen aus dem echten Norden 

„Die Länder im RCEP, wie auch andere asiatische Länder bieten viel Potenzial für schleswig-holsteinische Unternehmen – sowohl als Absatzmarkt als auch als Zulieferer oder Produktionsstandort. Sich mit seinen Chancen auf internationalen Märkten zu beschäftigen, rate ich jedem Unternehmer und jeder Unternehmerin, z.B. im Rahmen unserer kostenfreien Ländersprechtage.“ Erklärt Christian Decker, Teamleiter Außenwirtschaftsberatung.  

Die Außenwirtschaftsberaterinnen und -Berater der WTSH unterstützen gemeinsam mit Experten vor Ort Unternehmen bei ihren Auslandsaktivitäten weltweit. Regelmäßig bieten wir zusätzlich die Möglichkeit die Länder und Unternehmen vor Ort persönlich kennen zu lernen im Rahmen einer Unternehmerreise. Wir prüfen genau, ob und welche Möglichkeiten für die Unternehmen im Ausland bestehen, ermitteln mögliche Partner und stellen dann den Kontakt her. 

Montag, 22. April 2024 - Freitag, 26. April 2024
Dienstag, 23. April 2024 - Mittwoch, 24. April 2024
Donnerstag, 25. April 2024 von 09.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 30. Juni 2024 - Samstag, 6. Juli 2024
Montag, 25. November 2024 von 08.00 bis 17.00 Uhr

Ihre Ansprechpartner

Decker
Christian Decker
Teamleiter Außenwirtschaftsberatung
Telefon: +49 431 66 66 6 - 837
Schlegel
Bernd Schlegel
Außenwirtschaftsberatung
Telefon: +49 431 66 66 6 - 863

Unser Service

Außenwirtschaft
Sie haben Fragen zu internationalen Absatzmärkten? Unser Team der Außenwirtschaftsberatung hilft Ihnen gerne weiter.
Enterprise Europe Network
Mit rund 600 Partnerorganisationen in 60 Ländern ist das Enterprise Europe Network (EEN) das weltweit größte Netzwerk für Wirtschaftsförderung.
Messen
Sie haben Interesse an der Teilnahme an internationalen Fachmessen und brauchen Unterstützung? Wir helfen Ihnen gerne.

Das könnte Sie auch interessieren

International agierende Unternehmen gibt es viele und wir alle kennen sie, die sogenannten Global Player. Aber ausländische Märkte können für Unternehmen aller Größen, Branchen und Sektoren ...
Seit über 35 Jahren besteht die enge Partnerschaft zwischen Schleswig-Holstein und der Provinz Zhejiang in China. Die Zusammenarbeit findet nicht nur auf politischer Ebene statt, sondern auch ...
Wie schleswig-holsteinische Unternehmen ihre Chancen in Westafrika finden und nutzen können: Unternehmerreise, Netzwerkveranstaltung und persönlichess Beratungsangebot für Unternehmerinnen und ...
Vom 18.- 23.02.2024 fand eine Delegationsreise nach Westafrika statt. Initiiert wurde die Reise von der WTSH und dem Business Scout for Development (Katy Schröder vom GIZ, IHK zu Lübeck). ...
Der direkte Draht ins High-Tech-Zentrum Silicon Valley Seit fünf Jahren ist das Northern Germany Innovation Office (NGIO) die Anlaufstelle Nummer 1 für norddeutsche Unternehmen, die den Weg in eine ...
Wie kann einem KMU der Markteintritt in Indien gelingen? Die Lösung liegt in der Wahl der Partner. Und da hat Werkzeugmacher Hensel & Blank den richtigen Partner gefunden. ...
Indien ist geografisch, klimatisch, sprachlich, religiös und kulturell so unterschiedlich, dass es kaum mit einem anderen Land vergleichbar ist. In den 28 Bundesstaaten und 9 direkt von der ...
Wie ein kleines Unternehmen aus Reinbek den indischen Sound-Markt revolutionieren will  Die Geschäftsentwicklung war eigentlich ein Zufall: als Musikproduzent und ehemaliger Radiomoderator saß ...
New Retail in China – neue Potenziale erschließen Wer sich Gedanken um die Zukunft des Handels macht, kommt um New Retail sicherlich nicht herum. Dabei geht es nicht mehr um die Bedeutung von ...
Eine Chance für den schleswig-holsteinischen Mittelstand?  Der deutsche Mittelstand entdeckt Afrika mehr und mehr als Marktchance. Im Gegensatz zu den zunehmend gesättigten Industrienationen, gibt ...
Uruguay bietet viel Potenzial für deutsche Unternehmen. Auch dank Freihandelszone verschafft Uruguay Zugang zu größeren Mörkten in Südamerika. Finden Sie heraus, welche Chancen Uruguay Ihrem ...
Geschäftlich aktiv zu werden kann in China in verschiedenen Formen erfolgen. Eine häufig genutzte Möglichkeit ist die Gründung eines Tochterunternehmens. Ein eigenes Tochterunternehmen in China ...
Vietnam ist Sourcing und Absatzmarkt für Unternehmen aus Schleswig-Holstein mit starkem Wachstum und hohem technischen Standard. ...
Der Spezialist für Röntgen-Bildverarbeitung und Automatisierung mit eigenem Service in Indien VisiConsult ist ein global agierender Weltmarktführer und gilt als innovativer Spezialist für ...
Indiens Potenziale für deutsche Unternehmen Indien, ein Land mit vielen Gesichtern und einer unglaublichen sprachlichen, kulturellen und geografischen Vielfalt. Und einer großen, stark wachsenden ...
Nach oben scrollen